Teseo La Marca

hat neulich eingesehen, dass Freiheit mehr bedeutet, als Bindungsängste gegen alles zu haben. Will daher sein Studium beenden und lebt nun in Wien, wo er nach wie vor zu viel prokrastiniert.
 | 
Gewalt in der Öffentlichkeit

„Nicht die Helden spielen!“

Wenn man Gewalt beobachtet, ist Zivilcourage gefragt. Wie das geht, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen, erklärt Lukas Schwienbacher vom Forum Prävention.
0    
 | 
Kommentar zur politischen Kommunikation

Wir sind keine Kinder!

Im Notstand setzt die Landespolitik abwechselnd auf bedrohliche Szenarien und Heilsversprechen. Mündige Bürger spricht man anders an.
0    
 | 
Interview mit Christoph Franceschini

Jenseits der Gesetze

Südtirol als Hotspot der Spione, Agenten und Geheimdienste? Christoph Franceschini über eine Welt, von der man wenig weiß, und die doch allgegenwärtig ist.
0    
 | 
Essay zum Wintereinbruch

Am Anfang war Schnee

Seit seiner Kindheit macht unser Autor Freudensprünge, wenn es schneit. Der gefrorene Niederschlag löst in ihm, wie in vielen anderen, Euphorie aus. Warum ist das so?
0    
 | 
Interview zum Alpinismus

Verhängnisvolle Stille

Wie treffen die Reisebeschränkungen den Alpinismus? Walther Lücker, selbst Bergsteiger und Autor, über die unverhoffte Stille in den Bergen und das Überleben in Nepal.
0    
 | 
Kommentar zur Virus-Mutation

Wie ein Boomerang

Eine neue SARS-Cov-2-Variante soll Antikörpern widerstehen. Dagegen helfen keine Lockdowns, sondern nur ein neues Menschsein.
0    
 | 
Interview zum US-Wahlergebnis

„Geschickte Gehirnwäsche"

Der neue US-Präsident heißt voraussichtlich Joe Biden. Was bedeutet das für die Welt? Einiges, sagt Historiker Günter Bischof, wird von Trumps Politik erhalten bleiben.
0    
 | 
Erinnerung

Der Trost der Toten

Unsere verstorbenen Großeltern haben uns heute mehr zu erzählen als jemals zuvor in der Menschheitsgeschichte. Hören wir hin?
0    
 | 
Interview mit UN-Mitarbeiter

„Hunger ist gewollt“

Der diesjährige Nobelpreis ging an das Welternährungsprogramm der UN. Hans Peter Vikoler arbeitet seit 27 Jahren für die Organisation und sieht Entwicklungshilfe kritisch.
0    
 | 
Kommentar zur Gemeindewahl

Die Briefwahl muss her

Österreich hat sie schon, Südtirol hinkt noch hinterher: die Briefwahl auf Gemeindeebene. Warum es dringend notwendig ist, das nachzuholen.
0    
 | 
Stichwahl Meran und Bozen

Das Problem mit Newcomern

Rösch oder Dal Medico, Caramaschi oder Zanin? Meinungsforscher und Politologe Hermann Atz fasst zusammen, was die Kandidaten voneinander unterscheidet.
0    
 | 
Kommentar zur Pestizid-Debatte

Schluss mit makellos!

Lieber Würmer in Obst und Gemüse als tonnenweise Chemie: Warum wir beim Essen endlich unsere ästhetischen Ansprüche revidieren sollten.
0    

Traditionen und Umweltschutz

Als Kandidat der Lega will Davide Cavallaro Salurn attraktiver machen. Mit mehr Umweltschutz, mehr Start-ups und weniger Migration. Salvini gehört für ihn zum Wahlkampf dazu.
0    

Gegen Hindernisse

Judith Kienzl will mit den Grünen den Rittner Gemeinderat bunter machen. Die zweifache Mutter kommt aus der Jugend- und Kulturarbeit.
0    
 | 
Interview mit Maddalena Fingerle

„Ex oder Walscher?“

Die Autorin Maddalena Fingerle erhielt für „Lingua Madre“ den renommierten Italo Calvino-Preis. Der Roman entblößt die Zweideutigkeit und Heuchelei von Sprache.
0    
 | 
Bikepacking

Minimales Menschsein

Mit dem Fahrrad wollte unser Autor von Wien nach Südtirol. Das Problem dabei: Wegen Corona waren die Hotels geschlossen. Und Zelt hatte er auch keines.
0    
 | 
Diskursforscher über Italien

„Institutionalisierte Verbotskultur“

Im Vergleich zu anderen Staaten bekämpfte Italien das Virus mit restriktiven, teils autoritären Maßnahmen. Was sagt das über die Regierenden aus – und über die Regierten?
0    
 | 
Interview mit Architekt David Calas

Häusliche Revolution

Kein „Back-to-normal“ in der Architektur: Corona fordert ein radikales Umdenken in der Planung von Häusern und Städten.
0    
 | 
Kollateralschäden

„Komplett vergessen“

Die Gesellschaft zeigt sich bereit für den Neustart. Und lässt dabei viele zurück.
0    
 | 
Interview zur Lage der Studierenden

„Nicht gerade überrepräsentiert“

Die Probleme sind groß, werden sie aber auch gesehen? Auch Studierende brauchen starke Lobbyarbeit, fordert Julian Nikolaus Rensi aus dem Vorstand der SH.
0