Teseo La Marca

hat neulich eingesehen, dass Freiheit mehr bedeutet, als Bindungsängste gegen alles zu haben. Will daher sein Studium beenden und lebt nun in Wien, wo er nach wie vor zu viel prokrastiniert.
 | 
Interview mit Architekt David Calas

Häusliche Revolution

Kein „Back-to-normal“ in der Architektur: Corona fordert ein radikales Umdenken in der Planung von Häusern und Städten.
0    
 | 
Kollateralschäden

„Komplett vergessen“

Die Gesellschaft zeigt sich bereit für den Neustart. Und lässt dabei viele zurück.
0    
 | 
Interview zur Lage der Studierenden

„Nicht gerade überrepräsentiert“

Die Probleme sind groß, werden sie aber auch gesehen? Auch Studierende brauchen starke Lobbyarbeit, fordert Julian Nikolaus Rensi aus dem Vorstand der SH.
0    
 | 
Interview mit Daniel Eggert

Insekten als Superfood

Sie sind proteinreich, nachhaltig und schmackhaft. Insekten gelten als Nahrungsmittel der Zukunft. Daniel Eggert will mit ihnen die Südtiroler Küche aufmischen.
0    
 | 
Südtiroler im Corona-Ausland

„Mehr Sozialkontakt als vorher“

Trotz des Ausnahmezustands sind sie vor Ort geblieben: Fünf Auslandssüdtiroler und -südtirolerinnen berichten aus verschiedenen Teilen der Welt über ihre Erlebnisse.
0    
 | 
Corona-Vorsätze

Ein anderes Leben

Die Quarantäne bringt uns dazu, Gewohnheiten des Alltags zu überdenken. Wir haben Menschen gefragt, was sie nach Corona anders machen wollen.
0    
 | 
Kommentar zum Ausnahmezustand

Vorbehalte eines Demokraten

Lässt sich die Pandemie noch eindämmen, ohne die Grundprinzipien einer liberalen Gesellschaft zu verletzen?
0    
 | 
Dumpster Diving in Südtirol

Frisches aus der Tonne

Radikal gegen Lebensmittelverschwendung: Jakob S. zieht nachts los, um frisches Essen aus den Mülltonnen der Supermärkte zu retten.
0    
 | 
Griechisches Flüchtlingsdrama

„Ein Versagen der EU“

Kristof Bender ist Vizechef des Thinktanks, der den EU-Flüchtlingsdeal mit der Türkei ausgearbeitet hat. Was jetzt an der türkisch-griechischen Grenze passiert, versetzt ihn in große Sorge.
0    
 | 
Zu Besuch bei Erich Pichler

Der letzte Zeuge

Als Erich Pichler in die Wehrmacht hätte einrücken müssen, war er erst 17 Jahre alt. Er weigerte sich – und wurde als Deserteur ins KZ Dachau deportiert.
0    
 | 
Kommentar zur Toponomastik

Auf Gegenwartsentzug

Wenn italienische Ortsnamen überschmiert werden, ist das keine antifaschistische Aktion, wie manche es gerne darstellen würden, sondern ein primitives Vandalenwerk.
1    
 | 
Direkte Demokratie in Südtirol

Die nächste Schweiz?

Immer weniger Menschen fühlen sich von der Politik vertreten. Mehr Direkte Demokratie könnte eine Lösung sein. Oder ist sie ein Türöffner für Populisten?
0    
 | 
Interview zur Handke-Kontroverse

Zeit allein heilt nicht

Im Zuge der Handke-Debatte wurden dem Historiker Kurt Gritsch Verschwörungstheorien vorgeworfen. Gritsch kritisiert die Emotionalität des Diskurses.
0    
 | 
Politikberater Hannes Pichler

Auf der Suche nach Realität

Hannes Pichler bereist als Politikberater regelmäßig den Nahen Osten. Ein Gespräch über die aktuellen Krisenherde – und ihre Chancen.
0    
 | 
Auf a Glas‘l mit Simon Mariacher

„Europa fängt im Dorf an“

Volt ist eine proeuropäische Bewegung, die die EU erneuern will. Simon Mariacher will Volt bei den Gemeinderatswahlen 2020 auf die Wahlzettel bringen.
0    
 | 
Tourismus in Südtirol

Der gute Gast und das Geld

Instagram-Tagestouristen und gigantische Resorts: Der Tourismus birgt plötzlich Trends mit kaum absehbaren Folgen. Einige leisten Widerstand.
0    
 | 
Österreich-Expertin Sylvia Kritzinger

„Kurz vertritt lediglich seine Wähler“

Politikwissenschaftlerin Sylvia Kritzinger analysiert das Phänomen Kurz und erklärt, warum die Lega in Italien bald wieder bedeutungslos werden könnte.
0    
 | 
Interview mit Marc Röggla

Erfolgsmodell Südtirol?

Dort wo ethnische Konflikte schwelen, wird Südtirol oft als Modell für mögliche Lösungen gesehen. In der eigenen Heimat wird dieses Modell aber zunehmend kritisch betrachtet.
0    
 | 
Interview zum Neonazismus

„Ein Problem des Mainstreams"

Lange blieb die Südtiroler Neonazi-Szene unerforscht. Mit einem großen Dokumentationsprojekt haben Johannes Kramer und seine Mitstreiter das geändert.
0    
 | 
Start-up Juchu

Die Chef-Insalateure

Für ihre Idee gaben Thomas Ploner und Klaus Innerebner ihre gutbezahlten Jobs auf. Heute beliefern sie Büros in ganz Wien mit ihren Salatkreationen.
0