BARFUSS LogoDas Südtiroler Onlinemagazin
BARFUSS LogoSüdtiroler Onlinemagazin

Support Barfuss

Werde Unterstützer:in und fördere unabhängigen Journalismus

Kraut & Ruabn

brexit colada

„Tax the rich“ in der Dekadenz

Vermögen, Verteilung und Gerechtigkeit: Das Hamburger Neo-Musical-Duo BREXIT COL...
BARFUSS LogoDas Südtiroler Onlinemagazin

Leben

Silvius_Magnago
LebenPodcast

Magnago, kein Vorbild?

Österreich setzte kaum jene Minderheitenrechte um, für die Silvius Magnago in Südtirol kämpfte und von Österreich unterstützt wurde. Magnago war für die slowenische Minderheit in Kärnten aber ein Leuchtturm, würdigte Karl Hren von der slowenischen Organisation Hermagoras den ehemaligen Südtiroler Landeshauptmann. Teil zwei des Podcasts von Wolfgang Mayr.
LebenHochbegabung

Kluge Köpfe

Tamara und Eva gelten beide als hochbegabt. Sie erleben ihre Kompetenzen und die Schulzeit völlig unterschiedlich. BARFUSS über Menschen, die überdurchschnittlich intelligent sind und warum sie trotz – oder vielleicht wegen – ihrer erweiterten kognitiven Fähigkeiten immer wieder auf Schwierigkeiten stoßen.
IMG_0140
BARFUSS Logo

Warum BARFUSS?

Seit zehn Jahren unabhängig und kritisch: Wir beschäftigen uns mit Themen, von denen wir glauben, dass sie mehr Sichtbarkeit verdienen.
Bildschirmfoto 2024-02-06 um 16.23.02
LebenPodcast

„Äußerst gelassen“

Eurac-Direktor Stefan Ortner versteht nicht den Protest gegen die und die Kritik an der neuen Landesregierung. Viel wird sich nicht ändern, ist Ortner überzeugt. Er fühlt sich bei Landeshauptmann Arno Kompatscher gut aufgehoben, er ist deshalb gelassen, sagt Ortner im zweiten Teil des Podcasts von Wolfgang Mayr.
20240201_NeueLandesregierung_IvoCorra
LebenPodcast zur neuen Landesregierung

„Kein Verständnis, halb so schlimm“

Welten liegen dazwischen bei ihrer Beurteilung des SVP-Experiments mit rechts. Für Helmuth Moroder ist es unverständlich, für Stefan Ortner kein Grund zur Aufregung. Der eine ist Verkehrsplaner, der andere Direktor der Europäischen Akademie. Zwei an der politischen Seitenlinie, zwei Interviews in zwei Podcasts von Wolfgang Mayr. Teil eins mit Helmuth Moroder.
monika-kozub-_M_fzbt6tf0-unsplash
LebenStraßenzeitung zebra.

Politikum Menstruation

Rund zwei Milliarden Menschen* menstruieren weltweit und weitere 1,5 Milliarden sind entweder vor oder nach dem Alter, in dem sie ihre Periode bekommen. Trotzdem ist die Menstruation erst seit kurzem – in manchen Kreisen noch gar nicht – im öffentlichen Diskurs angekommen.
christian-lue-n7tvtzqivCw-unsplash
LebenRechtsruck in Südtirol

„Südtirol ist keine Insel der Seligen“

Ängste, Hass und bedenkliche Allianzen: die Realität des Rechtsrucks in Südtirol. BARFUSS wirft einen Blick auf den gefährlichen Trend in Südtirol und Europa.
No Excuses1
LebenPodcast zur Bewegung No Excuses

Aus der Mitte

Keine SVP-Wähler:innen, wetterten SVPler, alles nur Linke, schimpften die Rechtsrechten. Gemeint sind damit die enttäuschten aber auch zornigen Jungen der No Excuses-Bewegung. Sie mobilisierten den Protest gegen die Koalition der SVP mit drei sehr weit rechtsstehenden Parteien.
romani-6678445_1280
LebenPodcast

Modell Österreich?

Der Historiker Gerhard Baumgartner sieht in der österreichischen Roma-Politik den gelungenen Versuch, die Ethnisierung der Armut zu durchbrechen. Die einstigen Verfolgten und Ausgegrenzten sind in der gesellschaftlichen Mitte angekommen. Anerkannt und emanzipiert, sagt Baumgartner im dritten Teil des Podcasts von Wolfgang Mayr.
IMG_2794
LebenInterview zur Bewegung No Excuses

„Wir wollen Hüter:innen der Demokratie sein“

Die Koalition wurde gebildet, die Regierung steht fest: In den kommenden Jahren wird Südtirol von einer rechten Koalition, bestehend aus der SVP, den Freiheitlichen, den Fratelli d'Italia, der Lega und Civica, regiert. Anna Huber, Vertreterin der Anti-Koalitions-Bewegung No Excuses, über zukünftige Strategien und Ziele sowie den Vorwurf einer parteilichen Zugehörigkeit der Bewegung.
Bildschirmfoto 2024-01-24 um 16.25.09
LebenPodcast

Vom Attentat zur Emanzipation

1993 erfolgte die bundesstaatliche Anerkennung der burgenländischen Roma als österreichische Volksgruppen. Zwei Jahre später kamen bei einem rechtsradikalen Anschlag in Oberwart in Burgenland vier Roma ums Leben. Im zweiten Teil des Podcasts von Wolfgang Mayr spricht Historiker Gerhard Baumgartner von einer Trendwende in der österreichischen Minderheitenpolitik.
roma-7294273_1280
LebenPodcast

Der lange Weg zur Anerkennung

Im Dritten Reich der Nazis wurden Sinti und Roma verfolgt und ermordet. Ein halbes Jahrhundert später erkannte die Republik Österreich die Roma als „einheimische Volksgruppe“ an. Eine Rückschau mit dem österreichischen Historiker Gerhard Baumgartner im ersten Teil des Podcasts von Wolfgang Mayr.
51279562613_b69eb0691d_k
LebenPodcast

„Alles rückt nach rechts, auch die Kirche“

Laut Umfragen würden bei Parlamentswahlen in Österreich die Freiheitlichen stärkste Partei werden. Erstmals könnte ein Freiheitlicher Bundeskanzler werden. „Volkskanzler“ Herbert Kickl. Die Freiheitlichen werden wohl ihren Partner ÖVP domestizieren. Rechts wird zur österreichischen Normalität, sagt Gerhard Baumgartner im dritten Teil des Podcasts von Wolfgang Mayr.
erik-mclean-U-Vu_r6qyyU-unsplash
LebenFaszination Reality TV

Wer schaut sich „den Scheiß“ überhaupt an?

Die große Liebe finden, Kakerlaken essen, Sex, Party und Alkohol: Für die einen ist es ein Guilty Pleasure, für andere einfach nur abstoßend. Das sagen eine Expertin, eine Teilnehmerin und ein Fan zum Phänomen Reality TV.
53237963526_550b17355f_k
LebenPodcast

„Die Rechten rücken in die Mitte“

Vor 30 Jahren tauchten in verschiedenen europäischen Staaten die Rechtsaußen wieder auf. Damals blieben sie meist Außenseiter und bildeten ein überschaubares Spektrum, wie Gerhard Baumgartner, der ehemalige wissenschaftliche Leiter des Dokumentationsarchivs österreichischer Widerstand, das damalige rechte Aufflackern beschreibt. Heutzutage hingegen dominieren die Rechtsaußen in verschiedenen europäischen Ländern die Regierungen. Dies ist Thema des zweiten Teils des Podcasts von Wolfgang Mayr über das Erstarken der Rechten in Europa.
53368233850_6843f92a16_k
LebenPodcast über Rechtsruck in Europa

Die Rückkehr der Rechten

Hundert Jahre nach der faschistischen Machtergreifung in Italien greift die europäische Rechte wieder nach der Macht. In Ungarn regiert der illiberale Viktor Orban, seit einem Jahr steht Giorgia Meloni von den neofaschistischen Fratelli d´Italia einer rechtsrechten Regierung vor. In den Niederlanden versucht der rechte Wahlsieger Geert Wilders eine Regierung zu bilden. Rechtsextreme Positionen sind akzeptabel geworden, sagt der österreichische Wissenschaftler Gerhard Baumgartner im ersten Teil des Podcasts von Wolfgang Mayr zum Rechtsabbiegen in Europa.
azzurra-visaggio-Ex0glWcjBpo-unsplash
LebenInterview mit Michael Matiu

Wenn die Schneetage schwinden …

„Warme“ Winter und halbbeschneite Skipisten: Michael Matiu forscht intensiv zum Klimawandel im alpinen Raum. Der Statistiker und Mathematiker über den Schneemangel und dessen Folgen für Flora, Fauna und Wasserversorgung.
Predigerdynastie
LebenInterview mit Helmut Luther

Frei vom Ich

Zwischen Religiosität und Kollektivität: Autor Helmut Luther lebt einige Monate bei den einst aus Tirol vertriebenen Hutterer:innen – einer christlich-kommunistischen Gesellschaft in Kanada, in der Gemeinschaft über persönlichem Glück steht. Nun berichtet er in seinem Buch „Aus der Zeit gefallen“ von seinen Eindrücken.
LebenPodcast

Helfen am Schalter

Die Raiffeisenkasse Prad-Taufers setzt ein ungewöhnliches Sozialprojekt um: Bankangestellte als Vermittler:innen zu den psychologischen und sozialen Hilfsdiensten. Ein Podcast von Wolfgang Mayr.
marcos-paulo-prado-2KnP1sqkNOc-unsplash
LebenZwischen festlichem Glanz und psychischer Belastung

„An Weihnachten muss ich so tun, als wäre ich glücklich …“

Hinter den Lametta-Vorhängen: Das Fest der Liebe und Familie reißt bei vielen Menschen Wunden auf, verursacht neue und kann durch und durch belastend sein. Aber warum können diese Tage so erhebliche Auswirkungen auf unsere mentale Gesundheit haben?
Bildschirmfoto 2023-12-19 um 08.41.09
LebenPodcast

„Brücken bauen“

Die ehemalige Caritas-Mitarbeiterin Silvia Moser startet in Prad ein neues Sozialprojekt: Sie bietet emotionale Hilfe direkt am Bankschalter.
alex-haney-xWkRYoSf8_c-unsplash
LebenSpielsucht

„Gian mor suchten…“

Die Zahl der computerspielsüchtigen Kinder und Jugendliche schießt in die Höhe. Wann spricht man aber überhaupt von Sucht? Und wer hat Schuld, wenn sich das Kind nicht mehr anderweitig ablenken kann?
maxim-hopman-PEJHULxUHZs-unsplash
LebenFaszination True-Crime

Darf Mord unterhalten?

Ungelöste Fälle mit echten Täter:innen und deren Opfern: Das Genre „True Crime“ ist einer der erfolgreichsten Medientrends der vergangenen Jahre. Was steckt hinter dem Erfolg? Und ist es moralisch vertretbar, sich von realen Morden unterhalten zu lassen?
_DSF9975
LebenStraßenzeitung zebra.

„Mensch darf traurig sein“

Pflegerin und Familientrauerbegleiterin Raphaela Kager erzählt von ihrer Arbeit auf der Palliativstation in Martinbrunn in Meran und erklärt, warum ein offener Umgang mit dem Thema Tod und Trauer schön sein kann.
markus-spiske-mz5I5In8zxE-unsplash
LebenInterview mit Roland Benedikter

Wie die Zukunft human bleibt

Beim Zukunftsforum 2023 in Dubai ging es um die wichtigsten Innovationen, die unser Leben in den nächsten zehn Jahren verändern werden. Aber auch um Grundsatzfragen: etwa, wie Technologie human, ethisch und grün sein kann.
image (35)
LebenDas Leben mit Multiple Sklerose

„Das schaffe ich!“

Multiple Sklerose: die Krankheit der tausend Gesichter. Für viele bedeutet sie einen täglichen Kampf. Ein Kampf, den Sophie Huber mit Offenheit, Optimismus und Widerstand führt.
53338733815_6f01488a56_k
LebenPodcast

Die kalte Schulter

Die europäische Straßen und Plätze werden seit dem israelischen Kriegsbeginn gegen die Hamas-Hochburg Gaza von pro-palästinensischen Demonstranten dominiert. Die Solidarität mit Jüdinnen und Juden ist spärlich, findet Wolfgang Mayr in seinem Podcast mit der Historikerin Sabine Mayr und Joachim Innerhofer vom jüdischen Museum Meran.
53289094234_889f07f09e_k
LebenPodcast

Israel, ein völkermordender Apartheidstaat?

Die Linke in Europa und in den USA haben die arabische Erzählung über Israel unhinterfragt übernommen. Teil zwei der Podcastserie von Wolfgang Mayr mit der Historikerin Sabine Mayr und Joachim Innerhofer vom jüdischen Museum Meran.
austin-crick-RdNaQ1vazSM-unsplash
LebenPodcast über Antisemitismus

Er ist wieder da

Der mörderische Terror der Hamas und der unverhältnismäßige Krieg Israels gegen die Hamas-Hochburg Gaza befeuern den Antisemitismus. Eine Podcast-Serie von Wolfgang Mayr mit dem Direktor des Museums der Jüdischen Gemeinde in Meran Joachim Innerhofer und der Autorin Sabine Mayr.
WhatsApp Bild 2023-11-22 um 15.34.42_7de3b4cb
Leben„Made Up“ – Tracht und Gender

„Die Tracht ist ein Politikum!“

Tradition in Bewegung: Die Tracht als Symbol eines ideologisch geprägten Narrativs – Sarah Kofler über ihr künstlerisches Spiel mit Geschlechterrollen und traditioneller Kleidung.

Kraut & Ruabn

News

Dienste

  • News
  • Wetter
  • Verkehrsbericht

BARFUSS


Support BARFUSS!
Werde Unterstützer:in und fördere unabhängigen Journalismus:
https://www.barfuss.it/support

© 2023 SuTi GmbH
© 2023 SuTi GmbH . Rennstallweg 8 . 39012 Meran . MwSt: 02797340219
DatenschutzCookiesImpressum