Reise nach Albanien

In Südtirol leben rund 5.500 Albaner, es ist damit die größte Ausländergruppe im Land. Deshalb machte sich eine Gruppe Südtiroler auf nach Albanien, um die gesellschaftlichen und kulturellen Hintergründe, vor allem die Situation von Kindern und Jugendlichen, kennenzulernen. Es war eine Studienfahrt für Menschen, die hauptberuflich in der Südtiroler Jugendarbeit beschäftigt sind. Organisiert wurde das Ganze vom Amt für Jugendarbeit, unter der Federführung der Kulturvermittlerinnen Ana Agolli Cela und Gerda Gius. 

Die Schattenseiten

Die Reise geht weiter durch das Armutsviertel Tiranas und zu den Benachteiligten der Gesellschaft. Und immer sind die Albaner gastfreundlich. Teil 2
2    

Eine Fahrt ins Ungewisse

Eindrücke einer Studienfahrt durch das Land der Vorurteile – Albanien. Ein Reisetagebuch von Armin Mutschlechner. Teil 1
0    

Lokal Artikel/Videos/News