Anzeige

Die Autonomie – eine Großbaustelle

Seit ihrem Inkrafttreten 1972 wird die Landesautonomie ständig reformiert. "Sie muss dynamisch sein, weil sie sich auch weiterentwickeln muss", heißt es in der dritten Folge der Podcast-Reihe.

construction-site-2155992_1920.jpg

Bild: Markus/pixabay.com

Thomas Benedikter empfiehlt Südtirols Autonomie in seinem Politis-Buch „Mehr Eigenständigkeit wagen“ eine Generalüberholung. Das Autonomiestatut von 1972 nennt Benedikter als damals schon überholt, die scheibchenweise Weiterentwicklung reicht nicht mehr, ein großer Wurf ist notwendig. Benedikter verweist auf den Autonomiekonvent von 2016. Die vorgeschlagenen Sanierungsarbeiten der Konvents-Beteiligten an der Autonomie reichten von einer dynamischen Autonomie über eine Voll-Autonomie bis zur Eigenstaatlichkeit. Gedankenspiele, die mit der politischen Realität wenig zu tun haben. 

Anzeige

Autonomie im Wandel

In dieser dreiteiligen Podcastreihe beschäftigt sich Wolfgang Mayr mit Südtirols Autonomie. Wie geht es der Autonomie, wie gesund ist sie? Der Podcast greift die Themen Südtirol, die EU, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die dynamische Autonomie sowie die Großbaustelle Autonomie auf.

Mehr Artikel
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Friedrichs Hommage für die Ewigkeit

In seiner Werkstatt im Hinterpasseier schafft Friedrich Moosmair Kunstwerke aus Edelstahl in detailverliebter Kleinarbeit.
 | 
Podcast

„Wir müssen uns entkolonialisieren“

Tom Porter engagiert sich seit jeher für die Wiedergeburt der native americans. Ein langwieriges und schwieriges Unterfangen, sagt Porter in der zweiten Folge des Podcasts mit Wolfgang Mayr.
0    
Podcast

„Wir sagen danke“

Tom Porter ist ehemaliges Ratsmitglied und politischer Aktivist der Mohawk Nation. Im Podcast von Wolfgang Mayr spricht er über die Solidaritätsarbeit europäischer Menschenrechtsorganisationen für die first nations in Nordamerika.
0    
 | 
Kinderbetreuung

Die neuen Väter

Als Vollzeitpapa ist Simon Profanter in Südtirol fast schon ein bunter Hund. Freunde und Bekannte sehen ihn sogar als Superdad. Dabei leben seine Frau und er einfach nur in einer gleichberechtigten Beziehung.
0    
 | 
Interview mit Psychologin

Der Nachbar macht's ja auch nicht

Die Umweltpsychologin Isabella Uhl geht in einem Buch der Frage nach, warum wir trotz dem Wissen über den Klimawandel nicht ins Handeln kommen und was wir dagegen tun können.
0    
Anzeige
Anzeige