Leben

 | Fotostrecke

Körbe wickeln lernen

BARFUSS hat im Selbsttest ein Handwerk ausprobiert, das es bereits seit der Steinzeit gibt: Körbe wickeln.
0    
 | 
Körbewickeln im Selbsttest

Traditionen weiter wickeln

Walter Friedl vermittelt ein Handwerk, das es bereits seit der Steinzeit gibt. Aus Lavendel, Binsen und Ruchgras hat er über 2.500 Körbe gewickelt.
0    
 | 
Depression

Das einsame Leiden

Depression ist eine weit verbreitete Volkskrankheit, trotzdem wird kaum darüber gesprochen. Jetzt bricht eine Betroffene ihr Schweigen, um der Erkrankung eine Stimme zu geben.
0    
 | 
Tanz Bozen

Afrikanische Rhythmen

Das Festival Tanz Bozen wartet nicht nur mit Klassikern wie Ballett, Modern, Hip Hop und Jazz auf, sondern bietet auch Außergewöhnliches: Afro im Selbstversuch.
0    
 | 
Nachhaltigkeit

Der Luxus des guten Gewissens

Es gibt immer mehr Möglichkeiten, nachhaltig einzukaufen. Doch nicht jeder kann sich das leisten. Ist die Moral ein Privileg der Reichen?
0    
 | 
Landwirtschaft neu denken

Landwirt mit Vision

Alexander Agethle ist ein Bauer, der nicht mehr, sondern weniger Milch produzieren will. Ungewöhnlich. Ebenso seine Idee, um die Hofkäserei zu finanzieren.
0    
 | 
Alexander Agethle und sein etwas anderer Bauernhof

Andere Wege

Alexander Agethle ist nicht das, was man heute als modernen Bauern bezeichnen würde. Denn er will, dass seine Kühe weniger Milch geben, dafür aber natürlicher leben.
0    
Partner

„Be ProActive“

Drei Sportwissenschaftler und ihr Team starten mit innovativen Gruppentrainings an 17 Standorten im Land durch. BARFUSS ist Kooperationspartner von ProActive Südtirol.
0    
 | 
WIR-Projekt an Grundschulen

Die Schule des Streitens

Strafsitzen, Eintragungen, Mitteilungen nach Hause: Das war einmal. Kinder sollen jetzt lernen, Konflikte selbst zu lösen. Eine Grundschulklasse gibt Einblick, wie das geht.
0    
 | 
Jugendbotschafterin Sofia Pertoll

Im Einsatz für Bildung

130 Millionen Mädchen weltweit haben keinen Zugang zu Bildung. Als Jugendbotschafterin der Organisation ONE will Sofia Pertoll helfen, das zu ändern.
0    
 | 
Interview mit Gewerkschafter Richard Goller

„Das ist kein humanes Leben“

Turnusse von über zwölf Stunden und unbezahlte Pausen, teilweise fünf Stunden lang. Viele SAD-Bedienstete streiken, denn sie „haben die Eier voll“.
0    
 | 
Südtirols Akademiker

Und wann kommst du wieder?

Bachelor in Italien, Master in Österreich und das Auslandssemester in den USA: Südtiroler Studenten sind über die ganze Welt verteilt. Aber kommen sie auch wieder zurück?
0    

Essen mit GAS

zebra. hat die solidarische Einkaufsgemeinschaft GASpita besucht. Deren Mitglieder wollen wissen, was sie essen und den kennen, der es anbaut. Dafür zahlen sie einen fairen Preis.
0    
 | 
Vom Militär in die Drogenklinik

Im Limbus

Reisen, feiern, ausflippen. Nach ihrem Wehrdienst feiern junge Israelis ihre Freiheit als Backpacker in Asien oder Südamerika. Viele dieser Trips enden in der Drogen-Psychose.
0    
 | 
Familiensupport - kostenlose Unterstützung für Familien

Der Alltag mit Baby

Das Baby ist da, die Freude ist groß und vieles kommt durcheinander. Die Initiative Familiensupport begleitet und unterstützt frisch gebackene Eltern.
0    
 | 
Verhütung

Die Angst vor den Hormonen

Vor 56 Jahren kam die Anti-Baby-Pille auf den Markt. Die Euphorie ist der Angst vor den Nebenwirkungen gewichen: Thrombosen, Depression, oft sogar Tod. Immer mehr Frauen nutzen alternative Verhütungsmethoden.
0    
 | 
Aktion „Ein Karton voller Freude“

Wenn Mütter helfen

Viele Haushalte in Südtirol sind armutsgefährdet. Für Weihnachtsgeschenke reicht das Geld oft nicht. Eine Gruppe Mütter hilft Familien in Not.
0    
 | 
Private Altenpflege

„Was, wenn wir nicht da wären?"

11.000 pflegebedürftige Personen werden in Südtirol zu Hause betreut. Meist von Frauen aus europäischen Oststaaten. Diese „Badanti" fühlen sich aber manchmal alleingelassen.
0    

Parallelwelt unter Ölzweigen

Sie kommen als billige Arbeitskräfte zur Olivenernte und leben auf engstem Raum in einer Zeltstadt: Wie Erntehelfer in Italien ausgebeutet werden.
0    

Generation 08/15

So besonders sind wir Ypsiloner eigentlich gar nicht. Wir sind bloß die Wiederholung eines fortwährenden Zyklus.
0