Leben

 | 
Bis ans Ende der Straße

Daumen raus!

Am Straßenrand stehen, Daumen ausstrecken und mit dem nächsten Auto mitfahren: So geht Hitchhiken. Dass Serienmörder anhalten, ist eher die Ausnahme.
0    
 | 
Jugenddiabetes

Ein ziemlich normales Leben

Ohne Spritze und Insulinkit geht Linda Zeni nirgendwohin. Schon als Kind bekam die Seiserin Typ-1-Diabetes diagnostiziert. Die Krankheit gehört seitdem zu ihrem Alltag.
0    
 | 
Gastkommentar zum Doppelpass

„Nicht mein Heimatland“

Die neue österreichische Regierung plant die Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler. Unsere Gastautorin ist Wahl-Österreicherin – und lehnt den Doppelpass ab.
2    
 | 
Bis ans Ende der Straße

Das andere Ich

Unterwegs trifft man auf Neues, Fremdes, Unvertrautes. Das setzt die Identität aufs Spiel.
0    
 | 
Im Gefangenenlager in Libyen

Gefangen in der Hölle

Immer mehr Flüchtlinge, die nach Europa wollen, landen in Libyen. Dort werden sie verkauft, versklavt und misshandelt. Buba hat es aus dieser Hölle nach Bozen geschafft.
0    
 | 
African Soul

Jollof rice und Egusi soup

Am Montag öffnete Südtirols erstes afrikanisches Restaurant in Meran. Den Machern geht es nicht nur ums Essen, sondern auch um die Menschen, ihre Kultur und ihr Lebensgefühl.
0    
Partner
 | 
JoCiao Design- und Manufaktur Festival

Schau dir das an!

Handgemachtes aus nah und fern, ein mystisches Schloss und Straßenmusik aus Südtirol: Der JoCiao Markt geht in die zweite Runde und es gibt genug Gründe, um wieder dabei zu sein.
0    
 | 
Grusel im Luxushotel

Eine Nacht „Shining“

Gänsehaut und schaurige Gedanken: Unsere Autorin durfte eine Nacht im Luxushotel in St. Moritz übernachten. Der Haken: Sie war allein – im menschenleeren Hotel.
0    
 | 
Bis ans Ende der Straße

Die Obdachlosigkeit

Wenn beim Reisen plötzlich das Dach überm Kopf fehlt: Übernachten zwischen verwilderten Bahnhöfen und einsamen Stränden.
0    
 | 
Südtiroler Verein in Peru

„Wir wollen Versprechen einlösen"

Hilfe für diejenigen, die von der Politik vergessen werden: Straßenkinder, Frauen und Schulkinder. Der Südtiroler Verein Reqsisqa unterstützt die Ärmsten in Peru.
0    
 | Fotostrecke

Angels Retter

Ihr Sohn entwickelte sich anfangs gut, doch dann begannen die Atemprobleme. Um Müttern wie Estefanie in Peru zu helfen, gründete Ingrid Köcher den Verein Reqsisqa.
0    
 | 
Große Liebe via Tinder?

Bauchkribbeln auf Tinder

Swipe, Match, Sex. Oder doch nicht? Für die einen ist Tinder nur eine App für schnellen Sex, andere finden durch Tinder ihre große Liebe. Drei Paare und ihre Geschichte.
0    

Das Fremdsein

Keine Ahnung haben, nirgends Vertrautheit finden: Fremdsein ist schrecklich. Man muss es unbedingt erlebt haben.
0    
 | Fotostrecke

Rittner Lampendesign

In jeder freien Minute tüfteln Jonas Lobis und Andreas Schweigkofler an ihrer Erfindung. An Lampen aus Aluminium und Kieselsteinen, entstanden mit Hilfe des 3D-Druckers.
0    
 | 
Zwei Rittner erfinden eine neue Lampe

Wenn Kieselsteine leuchten

Jonas Lobis und Andreas Schweigkofler waren schon immer Tüftler. Ihre neuste Erfindung: Lampen aus Kieselsteinen und Aluminium. Ihr wichtigstes Gerät: der 3D-Drucker.
0    
 | 
Sexismus-Debatte #MeToo

Ich auch

Opfer von sexueller Belästigung weltweit melden sich unter dem Hashtag #MeToo öffentlich zu Wort. Auch in Südtirol.
0    
 | 
Interview mit Simon Constantini

Unsere Katalanen

Der Blog „Brennerbasisdemokratie“ setzt sich für die Selbstbestimmung der Südtiroler ein. Politisch sehen sich seine Macher in der Ecke der Grünen. Wie geht das?
1    

Der Aufbruch

„Irgendwann kommt der Moment, wo der Entschluss fällt. Man steht dann da und weiß: Ich muss weg."
1    
 | 
Junge Senner

Ab auf die Alm

Wenn andere Studenten in den Sommerferien Urlaub machen, kehren zwei junge Pärchen der Großstadt den Rücken und bewirtschaften eine Alm.
0    
 | 
Welttag der Ernährung

Essen gut, alles gut

Wenn Essen mehr ist, als satt werden: Zum Welternährungstag ein Gespräch über Qualität beim Essen, Dumpingpreise und vergessene Gemüsesorten.
0