Anzeige

Archetype Festival 2022 im UFO

Anzeige

Dead Like Juliet.jpg

Bild: Dead Like Juliet

Am Samstag, 07.05.2022, gibt es Festival-Feeling im Jugend- und Kulturzentrum UFO in Bruneck. Ab 16 Uhr ist dort nämlich das Archetype Festival 2022 mit fünf Bands im großen Saal und weiteren fünf Acts auf der Outdoor-Acoustic-Bühne am Start. Im Skatepark geht es um die beste Platzierung beim Street- und Best Trick Contest . Zur Stärkung werden in Matilda`s Bar Fish & Chips und vegane Burger aufgetischt.

Welche Band sind beim Archetype Festival 2022 dabei?

Insanity Alert, Dead Like Juliet, The Cloverhearts, Swallow’s Rose, Summer Stained, Yunger, Philipp Trojer, Cemetery Drive, Forgotten Lyrics

Info:

Der Skatecontest beginnt um 16 Uhr, die Konzerte auf der Terrasse um 18 Uhr und im Saal ab 20 Uhr. Tickets für den Saal gibt es ab 19 Uhr an der Abendkasse.

Das Angebot wird im Rahmen der gesetzlichen Covid-19 Bestimmungen durchgeführt. Mund- & Nasenschutz (FFP2) ist für den Zutritt zum UFO-Saal erforderlich.

Weitere Infos: www.ufobruneck.it

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Rassismus in Bozen

„Schau Papa, da ist einer wie wir!“

Papa Dame Diop, 53, verlässt Bozen, um seinen Kindern ein unbeschwertes Aufwachsen in einer offeneren Gesellschaft zu ermöglichen. Er findet diese in Frankreich und zieht um.
0    
Ein Job mit Zukunft

Studienstart für Berufe im Gesundheitswesen

Sieben international anerkannte Bachelorstudiengänge starten im akademischen Jahr 2022/23 am universitären Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe Claudiana! Insgesamt 265 Studienplätze werden vergeben. Die Vorinskriptionen laufen vom 04. Juli bis zum 21. August – online unter www.claudiana.bz.it!
0    

Antifa Kids

Die Punkrock-Band „Heating Cellar“ hat soeben ihre Debüt-EP released und ein neues Video veröffentlicht.

Be Yourself

Du bist großartig genauso wie du bist: Das ist die Message der neuen Single von Onyria mit der stimmgewaltigen Sängerin Elena.
 | 
Podcast über Journalismuspreis

Claus Gatterer und seine Erben

Lea Marie Steinwandter wurde für ihren Podcast über den kulturellen Stillstand in der Coronazeit, Lukas Matzinger für seine Reportagen über Benachteiligte und Vergessene ausgezeichnet.
0    
Anzeige
Anzeige