Anzeige

zebra.Kalender 2022 ist da

Anzeige

Der zebra.Kalender erscheint heuer bereits zum sechsten Mal und widmet sich diesmal der Jugend im Land. Die 22-jährige Majda Brecelj aus Gargazon und der 23-jährige Jakob Dellago aus Brixen haben dafür mit Kamera und Aufnahmegerät das Land bereist und Vertreter*innen ihrer Generation um Selbstreflexion, einen kritischen Blick in den Spiegel, Ideen und Wünsche für die Zukunft gebeten. Entstanden ist ein Kaleidoskop aus Bildern und tiefgründigen Gedanken, das mit so manchem Vorurteil im Hinblick auf die Jugend bricht. Der Lesekalender „Junge Reflexionen – Riflessi di gioventù“ ist seit Montag bei allen zebra.Verkäufer*innen erhältlich und bietet den Menschen im Sozialprojekt eine zusätzliche Einkommensmöglichkeit in der Vorweihnachtszeit. 

Der Kalender ist zweisprachig und kann als Tischkalender sowie als Wandkalender verwendet werden. Er kostet 5 Euro: 2,50 Euro bleiben den Verkäufer*innen, 2,50 Euro fließen in die Produktion.

Seit 2017 bietet das Projekt zebra.Support zudem schnelle und unkomplizierte Hilfe für Verkäufer*innen in Notsituationen, besonders auch in der Winterzeit. Das Projekt kann durch eine Spende auf das OEW-Spendenkonto bei der Raiffeisenkasse Südtirol, IBAN: IT 68 S 08307 58221 000300004707, Überweisungsgrund: „zebra.Support“, unterstützt werden.

 

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Podcast über Gemeinwohlökonomie

„Wirtschaft geht auch anders“

Der Bozner Werkzeugmacher Hanns Engl ist einer der Köpfe der Südtiroler Gemeinwohl-Ökonomie. Wie schaut die andere Art des Wirtschaftens in Südtirol aus?
0    

Mutterseelenallein

Rund um das Thema Geburt und darum, wie Eltern – in erster Linie Mütter – zu sein haben, gibt es viele gesellschaftliche Zuschreibungen und Vorurteile. Dass aber gerade die erste Zeit nach der Geburt eines Kindes auch alles andere als schön und idyllisch sein kann, darauf macht die Initiative „MutterNacht“ aufmerksam.
0    
 | 
Interview mit @buonomemes

Südtirol muss mehr lachen!

„Onlineunterhaltung ist die Unterhaltung der Zukunft!“, weiß Gabriel Mair. Der als @buonomemes bekannte Influencer bringt Südtirol zum Lachen.
0    
 | 
Gedanken über das „Wo“

Die Welt ist ein Zuckerlepapier

Europa bietet Bewegungsfreiheit. Aber wo soll ich leben? Und dann für immer? Oder doch nur für ein paar Semester? Bin ich immer dieselbe, hier wie dort? Ein Gastbeitrag von Anna Wolf zum heutigen Europatag.
0    
 | 
Sophie Lazari im Porträt

"Jeder Körper hat etwas Spirituelles"

In der Schule sprach man von ihr augenrollend als „die Künstlerin“. Heute ist Sophie Lazari die Künstlerin, um die man in der Südtiroler Kulturszene kaum noch herum kommt.
0    
Anzeige
Anzeige