Anzeige

zebra.Kalender 2022 ist da

Anzeige

Der zebra.Kalender erscheint heuer bereits zum sechsten Mal und widmet sich diesmal der Jugend im Land. Die 22-jährige Majda Brecelj aus Gargazon und der 23-jährige Jakob Dellago aus Brixen haben dafür mit Kamera und Aufnahmegerät das Land bereist und Vertreter*innen ihrer Generation um Selbstreflexion, einen kritischen Blick in den Spiegel, Ideen und Wünsche für die Zukunft gebeten. Entstanden ist ein Kaleidoskop aus Bildern und tiefgründigen Gedanken, das mit so manchem Vorurteil im Hinblick auf die Jugend bricht. Der Lesekalender „Junge Reflexionen – Riflessi di gioventù“ ist seit Montag bei allen zebra.Verkäufer*innen erhältlich und bietet den Menschen im Sozialprojekt eine zusätzliche Einkommensmöglichkeit in der Vorweihnachtszeit. 

Der Kalender ist zweisprachig und kann als Tischkalender sowie als Wandkalender verwendet werden. Er kostet 5 Euro: 2,50 Euro bleiben den Verkäufer*innen, 2,50 Euro fließen in die Produktion.

Seit 2017 bietet das Projekt zebra.Support zudem schnelle und unkomplizierte Hilfe für Verkäufer*innen in Notsituationen, besonders auch in der Winterzeit. Das Projekt kann durch eine Spende auf das OEW-Spendenkonto bei der Raiffeisenkasse Südtirol, IBAN: IT 68 S 08307 58221 000300004707, Überweisungsgrund: „zebra.Support“, unterstützt werden.

 

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Kommentar über Giorgia Meloni

„Geht doch nach Österreich“

"Giorgia Meloni empfiehlt „austriacanti“ die Auswanderung", schreibt Wolfgang Mayr in seinem Kommentar über die Politikerin, die sich anschickt, die erste Ministerpräsidentin Italiens zu werden.
0    
 | 
Einrad-WM in Grenoble

„Wir sind sehr zielstrebig“

Sie gewannen Muni-Rennen und Medaillen bei Bahnbewerben: Südtirols Einradsportler:innen waren bei der WM im französischen Grenoble sehr erfolgreich. Anna-Maria Perkmann und Leonie Mengon über ihre Erfolge und das Besondere am Einradsport.
0    
 | 
Selbstversuch

Als mich die Trommeln schüttelten

Unsere Autorin wagte sich an einen Anfänger-Kurs in Afro-Caribbean Dance. In ihrer Reportage erzählt sie, welche Geschichte die aus Afrika stammenden Tänze erzählen und was es mit dem Hüftschwung auf sich hat.
0    
Podcast über die Politikkrise in Italien

„Letta steht gut da“

Italien in der Krise: Der in Rom lebende freie Journalist Gustav Hofer sieht Mitte-Links in einer miserablen Lage.
0    
Podcast über die Politikkrise in Italien

„Es ist noch nichts entschieden“

Italiens Regierung ist wieder einmal gescheitert. Journalist und Filmemacher Gustav Hofer und sein Blick auf die neuerliche Krise.
0    
Anzeige
Anzeige