Anzeige

„Weihnachtsbaum voller Kinderwünsche“

Anzeige

branch-4705310_1280.jpg

Bild: Vladvictoria/Pixabay

Drei Unternehmerinnen und Unternehmer aus Meran haben unterstützt durch den Sozialsprengel Meran das soziale Projekt "Weihnachtsbaum voller Kinderwünsche" gestartet. Damit soll das Weihnachtsfest für 56 Kindern und Jugendlichen aus vier Meraner Wohngruppen und sozialpädagogischen Einrichtungen verschönert werden.

Vom 20. November bis zum 20. Dezember werden in drei Meraner Boutiquen (Boutiquen Runggaldier Tracht & Tradition, Runggaldier Manufaktur und Windsor Women Store in Meran) und zwei Meraner Hotels (Hotel Europa Splendid und ImperialArt Hotel) fünf ganz besondere Weihnachtsbäume stehen. Diese werden mit roten Wunschkarten geschmückt sein, auf denen 56 junge Menschen, im Alter zwischen 6 bis 18 Jahren und unterschiedlichster Herkunft, jeweils einen materiellen Wunsch aufgeschrieben haben. Außerdem werden fünf ganz spezielle Tannenbäume in der Meraner Innenstadt mit den Wunschkarten zu finden sein. Die Wünsche, im Wert von je maximal 25 Euro, sind dabei so unterschiedlich wie die Kinder und Jugendlichen selbst – von Büchern und Spielsachen über Kopfhörer bis hin zu Kuscheldecken, Lichterketten oder Kosmetik und Parfum.

Jeder und jede, die einen dieser Wünsche erfüllen möchte, kann sich eine der Karten nehmen. Ob der Wunsch durch den Kauf des angegebenen Geschenks erfüllt wird oder der Betrag von 25 Euro im roten Wunsch-Umschlag an der Kasse bzw. am Empfang oder der Spendenbox in jedem Betrieb abgegeben wird, bleibt jedem Wunscherfüller selbst überlassen.

Die Privatsphäre der Kinder und Jugendlichen bleibt bei der Aktion geschützt. Am 20.12.2021 werden die Geschenke im Rahmen einer privaten Weihnachtsfeier, an der nur die Kinder und Jugendlichen sowie die Erzieher teilnehmen, überreicht.

Das Projekt „Weihnachtsbaum voller Kinderwünsche“ geht zu Gunsten der folgenden Meraner Wohngruppen und sozialpädagogischen Einrichtungen:

  • Kapuzinerstiftung Liebeswerk
  • Südtiroler Kinderdorf, Wohngemeinschaft WOGE, Meran
  • ÖBPB Stiftung Sankt Nikolaus
  • Verein Voluntarius, St. Valentin
Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Regisseur Christian Mair

Wege(n) der Liebe

Christian Mair inszeniert beim Theaterprojekt „Wege(n) der Liebe – Love in Südtirol“ die Liebesgeschichten von Südtirolerinnen und Südtirolern. Was steckt dahinter?
0    

What You Want

Cemetery Drive melden sich nach zwei Jahren Pause mit einem energiegeladenen Punk-Song zurück. Mit dabei: Kellin Quinn, der Frontman der international bekannten US-Band Sleeping With Sirens.
PR Tanz Bozen

Wir tanzen wieder!

Flamenco, Ballett, Modern, Hip Hop, Latin Jazz, Afro Caribbean, Bollywood, Pilates, Yoga und viele mehr: Das Südtiroler Kulturinstitut hat für die kommende Ausgabe von „Tanz Bozen – Bolzano Danza“ ein umfangreiches Tanzkursprogramm erstellt.
0    

Freiheit und Identität

Wenn wir fragen, „was ist Freiheit für dich“, „was ist Identität für dich“, bekommen wir tausend Antworten, von denen alle richtig sind, schreibt der Bildungswissenschaftler Hans Karl Peterlini in seinem Gastbeitrag.
0    

"Im Dauerkrisenmodus"

Ist die Generation Z eine entscheidungsunfähige, zukunftspessimistische und arbeitsverweigernde Generation? Jugendforscher Simon Schnetzer klärt auf.
0    
Anzeige
Anzeige