Anzeige

Minimal Jazz und Freak Folk in der Dekadenz

Anzeige

HI5 Klavier 1 (Verena Nagl).jpg

Die Tiroler Band HI5 gastiert am 11. November in der Dekadenz in Brixen.

Bild: Verena Nagl

Gleich zwei musikalische Highlights aus Österreich präsentiert die Dekadenz in der kommenden Woche. Am 11. November spielt die Tiroler Band HI5 mit ihrem minimalistischen Jazz im Kleinkunsttheater, am 13. November ist Alicia Edelweiss mit ihrer freakigen Folk Musik ebenfalls zu Gast in Brixen.

Schlagzeug, Gitarre, Vibraphon und Bass: Das sind HI5, eine der angesagtesten und facettenreichsten Jazz-Bands über Tirol hinaus. Sie schaffen es Genregrenzen beiläufig, spielerisch und kreativ niederzureißen. Selbst beschreiben sie ihre Musik mit den Begriffen „Minimal Jazz Chamber Music“, wobei Strukturen auf eingängige Melodien treffen, Minimal-Music-Elemente auf Jazz und Rock, Bezüge zur Tradition stehen der Suche nach neuen Klängen gegenüber. Am kommenden Donnerstag stellen sie in der Dekadenz ihre aktuelle CD „FÜNF“ vor.

„Teilweise komödiantisch, teilweise auch sehr tragisch“, beschreibt Alicia Edelweiss die Themen ihrer Songs. Zusammen mit den Streichern Matthias Frey und Lukas Lauermann bringt sie musikalische Sprache und Performance auf die Bühne, geprägt wird sie dabei von ihrer Zeit als Straßenmusikerin. Ihre Musik ist erschütternd bis erheiternd und zeigt das breite künstlerische und emotionale Spektrum der Musikerin. Die „Queen of Freak Folk” (Ö1) ist aktuell mit ihrem zweiten Album „When I’m enlightened, everything will be better” auf Tour und am 13.11. um 20.30 Uhr in der Dekadenz zu hören.

Beide Konzerte finden im Anreiterkeller, Obere Schutzengelgasse 3a um 20.30 Uhr statt.

Reservierungen können über die Website der Dekadenz vorgenommen werden. 

Anzeige

Mehr Artikel

PR Pensplan

Schenkt Sicherheit und Zukunft!

Was unbedingt unterm Weihnachtsbaum liegen sollte? Zukunft, Sicherheit und ein Steuerguthaben.
0    

Kaugummi

Die Tiroler Band Jesse ist laut und waghalsig und beschreibt sich selbst als futuristische Mischung aus Dialekt-Blues und Eiertanz.

Lion Pow

"Lion Pow" ist die erste Single der Band Athomos und gehört in die Kategorie: entspannter Reggae.

Vererbte Sklaverei

Obwohl die Sklaverei seit Jahrzehnten verboten ist, werden mehr als eine halbe Million Menschen im westafrikanischen Mauretanien versklavt.
0    
 | 
Interview mit einem Skiverleih-Betreiber

„Es wäre eine Katastrophe“

Die Skisaison steht in den Startlöchern. Oder kommt es dieses Jahr wieder anders? Skiverleih-Betreiber Thomas Leitner über Existenzängste und Sicherheit beim Skifahren.
0    
Anzeige
Anzeige