Anzeige

Kultur-Tour Magnifique

Anzeige

image00007.jpeg

Bild: Afzack

Manege frei für Kunst, Kultur und ein ganz besonderes Zirkuserlebnis. Vom 24. Juni bis 11. Juli jagt im Hofburggarten von Brixen ein Highlight das Nächste. Der Artistenzirkus „Circo Paniko“ und das reisende Caravan-Café „Magnifique“ schlagen ihre Zelte im Hofburggarten auf und präsentieren neben artistischem Kabarett jede Menge Musik, Literatur und Unterhaltung für Groß und Klein.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Jugendzentrum Kass, dem Centro giovani Connection, dem Jugenddienst Brixen und dem reisenden Kulturprojekt „Magnifique“.

Eintritt: Freiwillige Spende

Reservierung notwendig –  Begrenzte Sitzplatzanzahl
WhatsApp an: +39 375 648 1128

Mehr Informationen unter www.afzack.com

Text: Teseo La Marca

Anzeige

Mehr Artikel

Auszug aus dem Buch von Paul Rösch

Alles Theater oder was?

Paul Rösch war für fünf Jahre Bürgermeister von Meran - als absoluter Politik-Neuling. In einem Buch stellt er sich nun kritischen Fragen. BARFUSS bringt einen Auszug und zwar das Kapitel „Politik und Wahrheit“.
0    

Im Preschtlkostüm

In Alpbach wird jährlich über die Gegenwart und Zukunft diskutiert. Im Rahmen eines Filmworkshops haben Teilnehmende Menschen in und um Alpbach abseits des Europäischen Forums interviewt und ihnen Erinnerungen und Zukunftsvorstellungen entlockt. Herausgekommen ist eine Art Improvisation.

Bi ist nicht gleich Bi

Unser Autor fühlt sich nicht ständig zu Frauen und Männern gleichermaßen hingezogen. Deshalb fragt er sich: Was ist denn alles Bisexualität?
0    
Kommentar zum Brief von Giorgia Meloni

Melonis Tagblatt

„Dolomiten“ und „Stol.it“ veröffentlichten diese Woche einen Brief von Giorgia Meloni. Für unseren Autor Wolfgang Mayr machen sie sich damit zum Sprachrohr der postfaschistischen Partei Fratelli d’Italia.
0    
 | 
Interview mit Simon Constantini

„Sprache soll zentralisiert und politisiert werden"

Giorgia Meloni will die italienische Sprache aufwerten - aber auf Kosten von Minderheitensprachen, so das Fazit von Simon Constantini. Der Blogger hat sich angesehen, was die Chefin von Fratelli d'Italia vorhat.
0    
Anzeige
Anzeige