Buch-Tipp

Südtirol ist SPORT!

Kaum ein internationales Sportevent kommt ohne Südtiroler Beteiligung aus. Das Südtiroler Sportbuch stellt Persönlichkeiten vor, die den Sport im Land geprägt haben.
0    

Der Schamane der Alpen

Der Apotheker Arnold Achmüller setzt auf die natürliche Heilkraft der Bergpflanzen. Ob Mittel gegen Akne oder für schönes Haar: Drei Tipps aus seinem neuen Buch zeigen, dass Kräuter voll im Trend liegen.
0    

Spannung in der Provinz

Horst Mosers neuer Roman „Kleinstadtidyll“ ist eine packende Erzählung voller (Nicht-)Südtiroler Charaktere und (anti-)provinziellem Charme.
0    

Hitzefrei für den Mann aus dem Eis

Was passiert, wenn Ötzi auftaut? Das hat Gernot Werner Gruber erdacht. In seinem neuen Buch schickt er den Eismann auf eine schweißtreibende Reise durch Italien.
0    

Die Grillsaison ist eröffnet

Endlich sommerliche Temperaturen und lange Abende, aber es kommt immer nur das Gleiche auf den Grill? Die Männer im Glutrausch zeigen in ihrem Buch außergewöhnliche, einfache Rezepte und Tipps für den Grill – wie den rauchigen MiG-Burger.
0    

Zeitreise in die Dolomiten

Vor 150 Jahren erkundeten zwei Engländer und ihre Frauen die Dolomiten. Ihr Reisebericht wurde sofort zum Erfolg. Journalist Erwin Brunner hat den Bestseller jetzt neu herausgegeben.
0    

Von Brixen nach Amerika

Seit 34 Jahren lebt Anna Maria Leitgeb nun in den USA. Doch die Heimat Südtirol lässt die Autorin nicht los. In ihrem neuen Roman „Das Birnbaumhaus“ erzählt sie vom Konflikt zweier Generationen und wirft einen weiblichen Blick auf die Südtiroler Nachkriegszeit.
0    

Erlebnisse eines Optantenkindes

Die sogenannte Option stellte die deutschsprachigen Südtiroler 1939 vor die Wahl, ins Deutsche Reich auszuwandern oder in einer faschistisch unterdrückten Heimat zu bleiben. Josef Feichtinger schildert in „Flucht zurück“ eindrücklich seine Kindheitserlebnisse aus dieser Zeit.
0    

Kürbisse aus Bangladesch wachsen in Bozen

Im interkulturellen Garten in Bozen wachsen Lao-Kürbisse, Bittergurken und viele andere exotische Gemüsesorten. Ins Leben gerufen haben ihn die „donne nissà frauen“. Das Buch „common roots“ stellt ihn vor.
0    

Das Weihnachtskänguru

Weihnachtsgeschichten einmal anders: Dieser Band versammelt die schönsten Weihnachtsgeschichten aus „Auf der Lebkuchenstraße“ von Selma Mahlknecht.
0    

Wia redsch’n du?

Hàisl, Wåmpn oder Pudl hebn: Mit „Südtirolerisch gsågg“ liefert Hanspeter Demetz, Karikaturist, Architekt und Autor des Bestsellers „Lexikon Südtirolerisch-Deutsch“, den ultimativen Sprachführer.
0    

Reanimo – lebt Ötzi wieder?

Ein neuer Roman samt Gletschermumie, Nutella und Wodka – hier geht’s zu den Trailern.
0    

DAIsprachig

Der dreisprachige Südtiroler Schülerkalender DAI ist seit 14 Jahren stets am Puls der Zeit. Wir haben uns mit den DAI-Macherinnen Martina Zambelli und Alessandra Stefanut zum Interview verabredet.
0    

Als Kind misshandelt

Die heute 80-jährige Rosa S. schildert in ihren Lebenserinnerungen, wie ihre Mutter sie als Kind misshandelte.
0    

Sieben Tipps für den Almsommer

Jedes Jahr im Juni werden Schafe, Rinder und Ziegen von den Hirten auf die Alm getrieben. Sieben Tipps für einen erfolgreichen Almsommer aus „Über Gletscher und Grenzen“.
0    

Nur mal kurz die Welt retten

Benno Pamer hat vor Kurzem „Die Verdammten“, Band 2 seiner „Seraphim“-Trilogie, veröffentlicht und bietet wieder feinste Fantasy made in Südtirol. Der junge Psairer im Interview.
0    

Einfach Kaserisch

Der Säufer, der Eingesperrte, der immer Schimpfende, Schreiende und Schreibende: Norbert C. Kaser wird zu seinem 70. Geburtstag zurück in die Zukunft geholt.
0    

Lustleben

Verfilmt, vermarktet, verkauft: Sexualität ist omnipräsent und schon lange kein Tabu mehr. Wirklich? Meist reden wir doch nur um den heißen Brei herum. Miriam Pobitzer bringt es in ihrem Buch auf den Punkt: Es geht um Lust, um Sex, um Befriedigung – für beide Geschlechter.
0    

Gesund mit Südtirols bekanntester Kräuterfrau

Die Bewohner der schwer zugänglichen Alpentäler mussten sich oft auf das Wissen ihrer kräuterkundigen Mitmenschen verlassen. Ärzte waren nämlich teuer und oft weit entfernt. Eine solche „Anlaufstelle“ war die Ultnerin Rosa Schwienbacher, genannt Treiner Rosa.
0    

„Wozu braucht a Bauer a Bad?“

Schnurrbarttasse, Faschistenwagele, Uhrketten aus Frauenhaar – Anna Grandi Müller sammelt das, was andere achtlos auf den Dachboden verfrachten oder verramschen. In ihrem Museum für Alltagskultur erzählt sie die Geschichten dieser Erinnerungsstücke.
0    

Lokal Artikel/Videos/News