Anzeige
Umfrage zur Doppelstaatsbürgerschaft

Was wollt ihr wirklich?

Die Diskussion über die Doppelstaatsbürgerschaft spaltet die Meinungen. Vier Journalismus-Studenten möchten herausfinden, wie die Südtiroler wirklich dazu stehen.

at-pass.jpg

Bild: Nadine Nagl

Die österreichische Regierung will die Frage nach der Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler „neu denken”. Angehörige der deutschen und ladinischen Muttersprache in Südtirol sollen neben der italienischen auch die österreichische Staatsbürgerschaft erwerben können.

BARFUSS und zwei weitere Onlinemedien in Südtirol (salto.bz und unsertirol24.com) unterstützen das Projekt von vier Journalismus-Studenten der Fachhochschule Joanneum in Graz, die im Rahmen eines Studienprojektes zum Thema Datenjournalismus herausfinden wollen, wie die Südtiroler wirklich zur Doppelstaatsbürgerschaft stehen.

Du bist Südtiroler? Dann fülle einfach das untenstehende Formular* aus und hilf den angehenden Journalisten bei ihrer Recherche.

 


*Wer bekommt meine Daten?
Die erhobenen Antworten werden an vier Studenten der FH Joanneum in Graz weitergeleitet und von diesen anonymisiert. Ein Rückschluss auf die Person wird unmöglich gemacht. Die Daten werden anschließend ausgewertet und mit anderen Daten, die vom ASTAT erhoben wurden, verglichen. Bei der Auswertung werden alle gesammelten Daten angesehen und die Verteilung der Antworten mit anderen Parametern verglichen. Anschließend werden alle anonymisierten Daten auf BARFUSS, salto.bz und unsertirol24.com veröffentlicht.

Warum muss ich meine E-Mail-Adresse angeben?
Die E-Mail-Adresse wird abgefragt, um ein Verzerrung der Ergebnisse zu vermeiden. Antworten von Bots, Mehrfachantworten der gleichen Adressen und Antworten von Fake-Adressen werden bei der Auswertung nicht berücksichtigt.

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

In Feierlaune

Der Zeltplatz beim Rock im Ring ist legendär. Einige Festivalbesucher auch. In der vierten Folge unserer RIR-Videoreihe haben wir das Publikum unter die Lupe genommen.
 | 
Frühgeborene in Südtirol

Kleine Kämpferin

Sofia kommt drei Monate zu früh auf die Welt und kämpft sich ins Leben. Heute wird sie zwei Jahre alt und ihre Eltern erzählen über die schwierige Anfangszeit.
0    
 | 
Kommentar zum Rassismus

Steinewerfende Afrikaner

Die Freiheitlichen beklagen „umgreifende Afrikanergewalt“. Nichts Neues im Inhalt, aber die Offenheit des Rassismus übertrifft alles bisher Gewesene.
0    
 | 
Jugendtheaterfestival sapperlot

Die Kraft des Theaters

Das sapperlot verwandelt Fremde in Familie und Autisten in Adlige. BARFUSS besuchte das Jugendtheaterfestival in Brixen und traf dort die „Theater-Mafia".
0    
 | 
Irene Senfter im Porträt

Die Öko-Tante

Wenn Irene Senfter nicht über die Alpen rennt, dann versucht sie als Geschäftsführerin des Ökoinstituts, die Welt zu retten.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige