Anzeige
Umfrage zur Doppelstaatsbürgerschaft

Was wollt ihr wirklich?

Die Diskussion über die Doppelstaatsbürgerschaft spaltet die Meinungen. Vier Journalismus-Studenten möchten herausfinden, wie die Südtiroler wirklich dazu stehen.

at-pass.jpg

Bild: Nadine Nagl

Die österreichische Regierung will die Frage nach der Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler „neu denken”. Angehörige der deutschen und ladinischen Muttersprache in Südtirol sollen neben der italienischen auch die österreichische Staatsbürgerschaft erwerben können.

BARFUSS und zwei weitere Onlinemedien in Südtirol (salto.bz und unsertirol24.com) unterstützen das Projekt von vier Journalismus-Studenten der Fachhochschule Joanneum in Graz, die im Rahmen eines Studienprojektes zum Thema Datenjournalismus herausfinden wollen, wie die Südtiroler wirklich zur Doppelstaatsbürgerschaft stehen.

Du bist Südtiroler? Dann fülle einfach das untenstehende Formular* aus und hilf den angehenden Journalisten bei ihrer Recherche.

 


*Wer bekommt meine Daten?
Die erhobenen Antworten werden an vier Studenten der FH Joanneum in Graz weitergeleitet und von diesen anonymisiert. Ein Rückschluss auf die Person wird unmöglich gemacht. Die Daten werden anschließend ausgewertet und mit anderen Daten, die vom ASTAT erhoben wurden, verglichen. Bei der Auswertung werden alle gesammelten Daten angesehen und die Verteilung der Antworten mit anderen Parametern verglichen. Anschließend werden alle anonymisierten Daten auf BARFUSS, salto.bz und unsertirol24.com veröffentlicht.

Warum muss ich meine E-Mail-Adresse angeben?
Die E-Mail-Adresse wird abgefragt, um ein Verzerrung der Ergebnisse zu vermeiden. Antworten von Bots, Mehrfachantworten der gleichen Adressen und Antworten von Fake-Adressen werden bei der Auswertung nicht berücksichtigt.

Anzeige
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

Fridays for Future

„Wir müssen uns selbst retten“

Die Schülerin Majda Brecelj spricht im Sommertalk über die Fridays-For-Future-Bewegung sowie deren Forderungen in Bezug auf Klimaschutz und bezieht Stellung zu Kritik.

Immer die, die tanzt

Die Nalserin Margit Steiner singt in ihrer ersten Single mit Musikvideo über persönliches Glück. Das Songwriting dazu stammt aus der Feder von Martin Perkmann.

Ein Himmel für Nils

Wie verarbeitet man den Tod des eigenen Kindes? „Ich verspreche dir“, schreibt Mutter Melanie an Nils, „bald wirst du uns wieder glücklich sehen. Immer, immer, immer traurig, aber nicht unglücklich.“
0    

Die Waldlehrerin

Die Waldschule ist eine Schule für jedes Kind, aber nicht für alle Eltern. Seit drei Jahren setzt Ruth Gasser in Lichtenstern die für sie ideale Schule um.
0    
Partner
 | 
26 Jahre Rock im Ring am Ritten

„Rock im Ring ist unser Hobby"

Der Ritten bebt wieder. BARFUSS hat mit einem der Organisatoren die vergangenen 26 Jahre Revue passieren lassen.
0    
Anzeige