Anzeige

Wird Alexa Dialekt sprechen?

Barbara Plank ist Professorin für Computerlinguistik. In der neuen Folge des Podcasts Isch Gleich erklärt sie, was künstliche Intelligenz schon alles kann.

franck-v-jIBMSMs4_kA-unsplash.jpg

Lizenz: CC0
Bild: Franck V., Unsplash

In der nachweihnachtlichen Folge von Isch Gleich interviewen David und Marc eine Expertin für künstliche Intelligenz und maschinelle Sprachverarbeitung: Barbara Plank ist Associate Professor an der University of Copenhagen für Natural Language Processing, ein Schnittstellenfach zwischen Sprachwissenschaft und Informatik. Anwendungsfelder dieses Forschungszweiges sind unter anderem automatisierte Übersetzungen, Sprachassistenten wie Alexa oder Siri oder automatisierte Textanalysen. 

Im Podcast erklärt sie, was man sich unter künstlicher Intelligenz, Deep Learning und maschinellem Lernen genau vorstellen kann – und worin die Unterschiede bestehen. Und sie zeigt auf, warum die Daten, mit denen diese Modelle arbeiten, so elementar sind für die Qualität der Ergebnisse. Außerdem beantwortet sie, ob künstliche Intelligenz der Menschheit gefährlich werden kann, ob die menschliche Stimme genauso in eine andere Sprache übertragen werden kann, wie der Satz, der übersetzt werden soll – und wie gut dieser Forschungsbereich in Italien bzw. Südtirol aufgestellt ist.

Hört selbst rein!

Anzeige

Isch Gleich

Wissenschaft für jede und jeden: Marc Röggla und David Gruber sprechen in ihrem Wissenschafts-Podcast Isch-Gleich über aktuelle Forschung aus und in Südtirol – im Dialekt, unterhaltsam, locker, aber kontrovers. Die beiden forschen selbst: Marc Röggla beschäftigt sich mit Minderheitenforschung an der EURAC und der Astrophysiker David Gruber leitet das Naturkundemuseum Bozen. Im Podcast sprechen sie nicht nur über Veranstaltungen und Neuigkeiten in der Wissenschafts-Welt, sondern befragen ihre jeweiligen Gäste über ihre Forschungsarbeit.

Mehr Artikel
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Kommentar zum Leserbrief in der "Dolomiten"

Ein „Osterwunsch“, der im Grabe bleiben soll

Homophobie ist keine Meinung. Lia Plagg und Lorenz Gamper vom Sozialpädagogischen Gymnasium Brixen haben einen Antwortbrief auf den in der „Dolomiten“ publizierten Leserbrief mit homophoben Inhalten verfasst.
1    
 | 
Interview mit Naturschützer

Verlorenes Gleichgewicht

Klaus Graber setzt sich für Natur- und Artenschutz ein. Er erklärt, wie man gefundene Wildtierjunge richtig rettet und worauf es beim Vogelfutter ankommt.
0    

Kinder- und Jugendkultur

In der dritten und letzten Ausgabe der Toblacher Kreativgespräche ging es um die Kinder- und Jugendkultur. Welche Angebote gibt es für junge Menschen?
  •  
Anzeige