Anzeige

Teenies außer Kontrolle

Die hippe Clique aus Beverly Hills 90210 revolutionierte die Serienwelt und sprach erstmals ohne Tabu über Sex, Aids, Drogen und Homosexualität.

So was hatte es bis dato noch nie im TV gegeben – die Kultserie Beverly Hills 90210, gedreht von 1990 bis 2000, leitete ein neues Fernsehzeitalter ein. Die Ära der Heile-Welt-Familien und der Wir-sind-alle-so-fromm-Serien war vorbei! Die Teenager aus Beverly Hills stammen aus zerrütteten Familienverhältnissen, kämpfen gegen Drogen, Alkohol und Magersucht, leiden an Kindheitstraumata und lieben Sex. Einfach unerhört gut!

Beverly Hills 90210 erzählt von den Zwillingen Brenda und Brendon Walsh, die aus dem ländlichen Minnesota mit ihren Eltern ins versnobte Beverly Hills ziehen. Dort besuchen sie die West Beverly High, freunden sich mit einer Clique reicher Kids an und lernen eine für sie unbekannte Welt aus Glanz, Glamour und Problemen kennen. Die stylische Kelly mit operierter Nase, die naive Jungfrau Donna, der Bad-Boy Dylan, der hibbelige DJ David, die Streberin Andrea und der Kotzbrocken Steve gehören von nun an zu ihrer Welt. In ihrer Lieblingskneipe Beach Pit verbringen sie ihre Nachmittage, Kelly und Brenda streiten sich um Dylan, Donna verliert ihre behütete Unschuld trotz allem lange vor ihrer Hochzeit und Luxusautos werden zu Schrott gefahren.

Rund ging es aber nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera. Mehrere Hauptdarsteller sollen mehr als nur die Dialoge miteinander geteilt haben ... Zickenalarm stand auch auf dem Programm, so zofften sich die Hauptdarstellerinnen darum, wer nun das schönere Kleid tragen durfte. In der vierten Staffel kam es schließlich zum Eklat – aufgrund häufiger Unpünktlichkeit, Starallüren am Set und zunehmender Konflikte mit dem Gesetz wurde Shannen Doherty alias Brenda aus der Serie gestrichen. In der darauffolgenden Staffel wurde sie von der biestigen Valerie ersetzt, die das Leben aller Seriendarsteller gehörig auf den Kopf stellte. Auch Gabrielle Carteris in der Rolle von Andrea, Luke Perry alias Dylan und Jason Priestley als Brandon verließen nach und nach das Filmset.

Wie es halt so ist, ging die Zeit auch an den Seriencharakteren nicht spurlos vorbei, sie besuchten das College und fanden ihren Weg ins Berufsleben. Die Show wurde zunehmend soaplastiger, mehrere neue Darsteller tauchten auf und räumten wieder das Feld, bis die Serie schließlich wegen sinkender Einschaltquoten mit einem großen Finale – der Hochzeit von David und Donna und der Rückkehr fast aller Hauptdarsteller – ihr Ende fand.

War die Serie zwar bereits zu Beginn mit schwachen Einschaltquoten gestartet, entwickelte sich aber bald ein Mega-Hype um die Hauptdarsteller, die kaum noch unerkannt aus dem Haus gehen konnten. Auch wir im fernen Südtirol haben die Serie geliebt, unsere Kinderzimmer mit Beverly-Hills-Postern aus der Bravo tapeziert und alle terrorisiert, wenn wir nur eine Folge verpasst haben. Die Mädels stritten sich darum, ob nun Brandon oder Dylan cooler sei, und die Jungs waren alle scharf auf Jenny Garth.

Erfreulich dabei – niemand der Hauptdarsteller ist nach Serienende total abgestürzt. Alle haben ihren Weg gefunden: Tori Spelling ist heute eine glückliche Mami, auch wenn sie davor jahrelang wegen ihrer angeblichen Magersucht für Negativschlagzeilen sorgte. Shannen Doherty spielte bei der Erfolgsserie Charmed mit, Ian Ziering schwang bei Dancing with the Stars das Tanzbein, Brian Austin Green war bei den Desperate Housewifes dabei und ist mit einer der schärfsten Frauen Hollywoods, Megan Fox, verheiratet.

Julia Lanthaler

Hat ihre halbe Kindheit vor dem Fernseher verbracht, ist jetzt ständig online und würde ihre Zwergkaninchen gegen nichts auf der Welt eintauschen.
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Phänomen Verschwörungstheorien

„Das ist geistiges Fast Food“

Verschwörungstheorien versprechen klare Antworten auf komplexe Fragen. Florian Aigner, Physiker und Autor, weiß um die Gefahren falscher Erklärungen.
0    

Wannabe

Zwei junge Musiker präsentieren mit Ihrer Debütsingle „Wannabe“ ein Projekt abseits von musikalischen und stilistischen Grenzen.
 | 
Interview mit Anna Gius

Sex hat viele Gesichter

Anna Gius gibt sexuelle Bildungsworkshops jenseits klassischer Sexualkunde. Warum wir uns mit einer vielfältigen Sexualität schwer tun und was der Kapitalismus damit zu tun hat.
0    
 | 
Winterschule Ulten

​Zurück in die Vergangenheit

Weben, Käsemachen, Kräuterkunde: In der Winterschule in Ulten lernen Teilnehmer alte Handwerke, die in keiner Schule mehr auf dem Lehrplan stehen.
0    
Partner
 | 
Interview zum neuen VBB-Stück

Gefährliches Gewähren

Biedermanns Brandstifter sind manchmal mitten unter uns. Regisseurin Mona Kraushaar über die Aktualität von Max Frischs berühmtesten Stück.
0    
Anzeige
Anzeige