Anzeige

Mals vor Gericht

Der Kampf um eine pestizidfreie Gemeinde Mals wird vor Gericht geführt – aber wer blickt da noch durch? Anwalt Arthur Frei erklärt es in der neuen Isch-Gleich-Folge.

Wild Flowers - Silviarita Pixabay.jpg

Lizenz: CC0
Bild: Wild Flowers, Siviarita@Pixabay

Nach einer Sommerpause geht der Südtiroler Wissenschaftspodcast in die nächste Runde: David und Marc interviewen in der neuen Folge den Anwalt Dr. Arthur Frei der Anwaltskanzlei Frei-Tarfusser-Lutterotti in Bozen. Er vertritt Bauern aus Mals bei den Gerichtsverhandlungen zum Verbot der Pestizide. Seit dem Referendum im Jahr 2014, in dem die Malser Bürger und Bürgerinnen entschieden haben, dass sie eine pestizidfreie Gemeinde haben wollen, wird dieser Streit nämlich vor Gericht geführt: Durfte die Gemeinde diese Abstimmung überhaupt durchführen? Wessen Aufgabe ist es, möglicherweise krebserregende Pestizide zu verbieten? Arthur Frei erklärt, welche Verfahren und Prozesse seitdem am Gericht gelaufen sind. „Ich denke, dass sich irgendwann die Erkenntnis durchsetzen wird, dass man diese Geschichten nicht gerichtlich lösen kann, sondern dass man da einen Diskurs führen muss, ob es wirklich sinnvoll ist, mit Verboten zu arbeiten. Erfolgreicher wäre, einen kooperativen Weg zu finden“, fasst er am Ende des Interviews seine Meinung zusammen.

Außerdem berichten Marc und David vom Zuwachs in der Südtiroler Podcastfamilie: Die beiden Oberschülerinnen Martina Kössler und Lena Carli vom Sprachengymnasium „Walther von der Vogelweide“ berichten seit letztem Sommer in ihrem Podcast „Mehr als Pulcini“ aus dem Naturmuseum Bozen. Und der neu gegründete Podcast „Budl & Stubn“ von den Südtirolern Michi, Markus und Hias will aktuelle Themen aus Südtirol und der Welt „mit viel Meinung und wenig Wissen“, wie sie es selbst beschreiben, behandeln.

Aber hört selbst.

Lust mehr zu lesen?

 146 Leser empfehlen das
Anzeige

Isch Gleich

Wissenschaft für jede und jeden: Marc Röggla und David Gruber sprechen in ihrem Wissenschafts-Podcast Isch-Gleich über aktuelle Forschung aus und in Südtirol – im Dialekt, unterhaltsam, locker, aber kontrovers. Die beiden forschen selbst: Marc Röggla beschäftigt sich mit Minderheitenforschung an der EURAC und der Astrophysiker David Gruber leitet das Naturkundemuseum Bozen. Im Podcast sprechen sie nicht nur über Veranstaltungen und Neuigkeiten in der Wissenschafts-Welt, sondern befragen ihre jeweiligen Gäste über ihre Forschungsarbeit.

Mehr Artikel
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Kinderfotos im Internet

Achtung, Kind im Netz

Was passiert mit Kinderfotos, wenn sie in den sozialen Medien landen? Und welche gesetzlichen Regelungen gibt es dazu? Kinderanwältin Daniela Höller erklärt, wie ein verantwortungsbewusster Umgang möglich ist.
0    
 | 
Phänomen Verschwörungstheorien

„Das ist geistiges Fast Food“

Verschwörungstheorien versprechen klare Antworten auf komplexe Fragen. Florian Aigner, Physiker und Autor, weiß um die Gefahren falscher Erklärungen.
0    

Wannabe

Zwei junge Musiker präsentieren mit Ihrer Debütsingle „Wannabe“ ein Projekt abseits von musikalischen und stilistischen Grenzen.
 | 
Interview mit Anna Gius

Sex hat viele Gesichter

Anna Gius gibt sexuelle Bildungsworkshops jenseits klassischer Sexualkunde. Warum wir uns mit einer vielfältigen Sexualität schwer tun und was der Kapitalismus damit zu tun hat.
0    
 | 
Winterschule Ulten

​Zurück in die Vergangenheit

Weben, Käsemachen, Kräuterkunde: In der Winterschule in Ulten lernen Teilnehmer alte Handwerke, die in keiner Schule mehr auf dem Lehrplan stehen.
0    
Anzeige
Anzeige