Anzeige
Isch Gleich

Aus der Forschungssteinzeit

Zwischen Attacken aus dem Weltall und einer Diskussion über die Wissenschaft in Südtirol: Der Wissenschafts-Podcast Isch Gleich startet in die zweite Staffel.

Bild.jpeg

Stephan Ortner, Marc Röggla und David Gruber im Gespräch

Lizenz: CC0
Bild: David Gruber

In der ersten Folge der zweiten Staffel des Podcasts Isch Gleich ist Stephan Ortner Gast bei Marc Röggla und David Gruber. Als er 1996 vom Alpenforschungsinstitut AFI in München nach Bozen kam, um die EURAC Research aufzubauen, befand sich Südtirol noch in der Forschungssteinzeit: Es gab keine Universität, außerhalb der Laimburg keine Forschung und wenig Bedürfnis nach mehr davon. Mittlerweile hat sich die EURAC Research gemausert, erfährt international aber immer noch mehr Anerkennung als in Südtirol. Marc und David sprechen mit Stephan über das Verhältnis der Südtiroler zur Forschung, warum es viel mehr Investitionen in riskante Forschungsprojekte geben sollte und ob sich Wissenschaftler mehr in gesellschaftliche Debatten in Südtirol einbringen sollten.

Um brennende Felsbrocken, die kurz vor der Erde explodieren und mit der dadurch erzeugten Druckwelle wie eine Bombe wirken, geht es in der Studie, die David im ersten Teil des Podcasts vorstellt: Der Astronom Philipp Silvia vermutet, dass vor 3.700 Jahren ein solcher Airburst über der Erde explodiert ist und mehrere Städte zerstört hat. 600 Jahre lang war die Gegend nicht bewohnbar. Was unvorstellbar klingt, ist gar nicht mal so unwahrscheinlich: Immer wieder schlagen kleinere Felsbrocken sogar auf der Erde ein, oder, wie es David zusammenfasst: „Das Weltall ist eigentlich alles andere als freundlich.” 

Neugierig geworden? Wir haben die brandaktuelle erste Folge der zweiten Staffel hier für euch

Der Podcast kann auch auf Spotify, iTunes oder direkt bei Podigee gehört und heruntergeladen werden.

Lust mehr zu lesen?

 | 
Südtirols erster Podcast

Hört, hört!

 88 Leser empfehlen das
Anzeige

Isch Gleich

Wissenschaft für jeden: Marc Röggla und David Gruber sprechen in ihrem Wissenschafts-Podcast Isch-Gleich über aktuelle Entwicklungen in der Forschung – im Dialekt, unterhaltsam, locker aber kontrovers. Die beiden forschen selbst: Marc Röggla beschäftigt sich mit Minderheitenforschung an der EURAC und der Astrophysiker David Gruber leitet das Naturkundemuseum Bozen. Neben der Vorstellung einer wissenschaftlichen Studie interviewen sie in jeder Folge einen Südtiroler Wissenschaftler, der aus seinem Forschungsfeld berichtet.

Mehr Artikel
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Marc Röggla

Erfolgsmodell Südtirol?

Dort wo ethnische Konflikte schwelen, wird Südtirol oft als Modell für mögliche Lösungen gesehen. In der eigenen Heimat wird dieses Modell aber zunehmend kritisch betrachtet.
0    

Speckknedl

Vier junge Terlaner machen etwas andere Unterhaltungsmusik. In ihrem neuen Musikvideo lassen sie die „Speckknedl“ hochleben.
 | 
Zu Besuch im Vinzimarkt

Sechzig Punkte bis Monatsende

Im Vinzimarkt in Bozen wird ein dreifacher Kampf ausgefochten: gegen Hunger, gegen Verschwendung, für mehr Menschlichkeit.
0    
 | 
Isch gleich

Fährt die Zukunft elektrisch?

Wie lange muss man ein Elektroauto fahren, bis es nachhaltiger als konventionelle Autos ist? Die aktuelle Isch Gleich-Folge dreht sich um E-Mobilität.
0    
 | 
Interview zum Neonazismus

„Ein Problem des Mainstreams"

Lange blieb die Südtiroler Neonazi-Szene unerforscht. Mit einem großen Dokumentationsprojekt haben Johannes Kramer und seine Mitstreiter das geändert.
0    
Anzeige