Anzeige

Der Professor

Südtirols Universalgelehrter einmal völlig sprachlos: Der Grüne Hans Heiss im stummen Interview über seine Umweltsünden und Südtirols Wutbürger.

Es gibt kaum ein Thema, zu dem Hans Heiss nichts Gescheites zu sagen hat. Vor allem bei geschichtlichen Fragen steht der gelernte Historiker ganz oben auf der Liste der Journalisten. Seit 2003 sitzt der Brixner für die Grünen im Landtag. Zwar hatte er sich vor der letzten Landtagswahl bereits von der Politik verabschiedet, um sich wieder stärker seiner Leidenschaft, der wissenschaftlichen Arbeit, widmen zu können. Doch letztlich kandidierte Heiss doch und schaffte es mit persönlichem Rekordergebnis an Vorzugsstimmen wieder in den Landtag. Der brillante Rhetoriker stellte sich dem BARFUSS-Interview, diesmal waren aber nicht seine Worte gefragt.

Fragen: Veronika Felder/Julia Tapfer

Fotos: Michael Pezzei

Pssst!

Die Welt ist schon laut genug, warum also nicht mal die Stille genießen? Das Interview ohne Worte sagt nichts und drückt doch so vieles aus.  

Mehr Artikel
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Lieber Hans, du kannst es dir leisten über dich zu lächeln und das macht auch mich lächeln. Es ist wie es ist und die Politiker sind auch nur Menschen! Gott sei Dank! Du brauchst dich nicht groß machen, du bist groß, weil du menschlich bist. Und ein großes Herz hast und einen großen Geist,

Anzeige