Anzeige

Nachhaltigkeitstage in Bozen

Vom 6. bis 9. September widmet sich das Land Südtirol auf intensive Weise und unter großem Interesse der Öffentlichkeit der ökologischen Nachhaltigkeit.

_bp_384071_c_benjamin_pfitscher.jpg

Bild: IDM Südtirol/Benjamin Pfitscher

Die „Sustainability Days“ in der Messe Bozen verstehen sich als eine Plattform für den Austausch zwischen Politik, Wissenschaft, Verbänden und Bevölkerung ländlicher Regionen. Ziel ist es, mit Südtirol als Vorreiter, eine nachhaltige Entwicklung allen zugänglich zu machen. Dafür sind hochkarätige Expertinnen und Experten live oder virtuell vor Ort.

Der Nobelpreisträger für Wirtschaft, Robert Fry Engle, spricht über den wirtschaftlichen Einfluss auf ländliche Regionen (06.09.), Katja Diehl macht als Spezialistin für die Verkehrswende auf die Erwartungen der nächsten Generation aufmerksam (08.09.). Hellhörig wird das Publikum insbesondere am Tag der Jugend (08.09.): der „Fridays For Future“-Aktivist Giovanni Mori unterstreicht die Dringlichkeit des Handelns, das von Referenten mit Szenarien einer lebenswerten Zukunft und nachhaltigen Perspektiven begleitet wird.

Ziel ist es, mit Südtirol als Vorreiter, eine nachhaltige Entwicklung allen zugänglich zu machen.

Nachhaltiger Austausch. Mit dieser Plattform werden die Themen Landwirtschaft&Ernährung, Erneuerbare Energien&Effizienz, Nachhaltige Mobilität und Resiliente ländliche Lebensräume näher an die Politik herangetragen – ein Empfehlungsschreiben zur Unterstützung zukünftiger politischer Entscheidungen erreicht die Verantwortlichen im Anschluss.

Programm und Tickets für die Teilnahme Live und Online unter www.sustainabilitydays.com

Bild: IDM Südtirol
Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Artikel

 | 
Die Vielfalt am Kasserolhof in Villnöss

Eine Familie und ihre Weidegänse

Marlene und Lorenz Psenner sind nicht die klassischen Bauern. Sie gehen mit ihren Weidegänsen neue Wege und sind seit 2022 Teil der Slow Food Bewegung.
0    
 | 
Kommentar über Giorgia Meloni

„Geht doch nach Österreich“

"Giorgia Meloni empfiehlt „austriacanti“ die Auswanderung", schreibt Wolfgang Mayr in seinem Kommentar über die Politikerin, die sich anschickt, die erste Ministerpräsidentin Italiens zu werden.
1    
 | 
Einrad-WM in Grenoble

„Wir sind sehr zielstrebig“

Sie gewannen Muni-Rennen und Medaillen bei Bahnbewerben: Südtirols Einradsportler:innen waren bei der WM im französischen Grenoble sehr erfolgreich. Anna-Maria Perkmann und Leonie Mengon über ihre Erfolge und das Besondere am Einradsport.
0    
 | 
Selbstversuch

Als mich die Trommeln schüttelten

Unsere Autorin wagte sich an einen Anfänger-Kurs in Afro-Caribbean Dance. In ihrer Reportage erzählt sie, welche Geschichte die aus Afrika stammenden Tänze erzählen und was es mit dem Hüftschwung auf sich hat.
0    
Podcast über die Politikkrise in Italien

„Letta steht gut da“

Italien in der Krise: Der in Rom lebende freie Journalist Gustav Hofer sieht Mitte-Links in einer miserablen Lage.
0    
Anzeige
Anzeige