Anzeige

Lokale Musikkultur im UFO Bruneck

Anzeige

KI Project.jpg

KI Project

Bild: KI Project/UFO Bruneck

„Don't kill local music“ nennt sich ein Projekt des Jugend- und Kulturzentrums UFO in Bruneck, das sich der Nachwuchsförderung junger Musikkultur verschrieben hat. Dabei wird die UFO-Bühne kontinuierlich mehreren jungen Bands oder Einzelkünstler*innen aus Südtirol mitsamt ton- und lichttechnischer Betreuung als Plattform geboten. 

Die fünfte Ausgabe des Projekts findet am  Freitag, 7. Oktober 2022, ab 20 Uhr statt, der Eintritt ist frei.

Mit auf der Bühne sind folgende Bands:

Avinda // SingerSongwriterin
Avindas selbst geschriebenen Texte berühren, ihre verzaubernde Stimme bewegt und die Begleitung durch die akustische Gitarre verleiht dem Ganzen das Echte und Bodenständige, so UFO in der Bewerbung

KI Project // Death Metal
KI Project bezeichnet ihren Stil als “a fusion between death and groove metal focusing on deadly panzer like rolling riffs.”

Merior // Alternative
Merior hat die letzten 15 Monate in Berlin gewohnt und dort viel Inspiration gesammelt, die er in unterschiedlichen Kunstformen manifestiert.

Speziallieferung // Rock pop
Die Band Speziallieferung gibt es nun seit 16. Jahren. Vor rund 10 Jahren haben sie ihre erste CD mit eigenen Songs veröffentlicht. Während der Pandemie wurde die Zeit genutzt, um an neuen Songs zu arbeiten.

Un-Expected // Hard-Rock
Un-Expected ist eine junge, fünfköpfige Partyrock-Band aus dem Ahrntal, die Rock- und Metal-Klassiker in neuem, ungewohntem Gewand präsentiert.

Weitere Infos: www.ufobruneck.it

Un-Expected

Bild: Un-Expected

 

Anzeige

Mehr Artikel

Zwischen Bunkern und Milizen

Die unterschiedlichen Gesichter des anderen Amerika, das sich in aufgelassene Militäranlagen zurückzieht oder als Bürgerwehren für ihre Ordnung sorgen wollen. Die Südtiroler ZDF-Journalistin Alexandra Hawlin machte sich auf die Reise in dieses tiefrote Amerika.
0    
 | 
Reportage

Ein Lernlabor für Europa?

Eine Studienreise führt unsere Autorin nach Srebrenica, wo Serben und Bosniaken zusammenlebten, bis 1995 ein Genozid stattfand. Könnte das auch in Südtirol passieren?
0    

„Freundlich aber hasserfüllt“

Alexandra Hawlin ist Korrespondentin für den ZDF in Washington. Sorgen und Ängste treiben die US-Gesellschaft auseinander, erzählt die Südtirolerin im ersten Teil dieser Podcast-Reihe.
1    

All Along

Alternative Rock mit Metal-Einflüssen: Last Chance mit ihrer Leadsängerin Lea Pellegrin und ihrer neuen Single "All Along".
 | 
Podcast zu Sinti und Roma

„Bitter arm und rechtlos“

Die Grundrechte-Agentur der EU schlägt Alarm: Sinti und Roma leiden unter Armut und Ausgrenzung. Der Verband der deutschen Sinti warnt vor dem neuen, alten Antiziganismus in Europa.
0    
Anzeige
Anzeige