Anzeige

Drahthaus live in Schlanders

Anzeige

Drahthaus.jpg

Bild: Basis Vinschgau

Drahthaus baut Gebäude aus Klang: Die Austro-Südtiroler Gruppe „Drahthaus“  verschmilzt labyrinthische Strukturen, geometrische Motive und fließende Formen zu einem audiovisuellen Bauwerk. Den Baustoff bilden traditionelle und innovative Klangerzeuger, die sowohl im Studio als auch live in einer produktiven Symbiose interagieren.

Die vierköpfige Band Drahthaus arbeitet mit rund 20 akustischen und digitalen Instrumenten, Alltagsgegenständen und Effektgeräten um elektronische Musik live zu performen. Ausschlaggebend dabei ist der Wille, Grenzen zu überwinden und neue Räume erfahrbar zu machen. Diesen Freitag ist Drahthaus in Schlanders zu Gast:

Drahthaus (live) & DJ Set

KASINO

BASIS Vinschgau Venosta

Caserma Druso, Kortscher Straße 97

Schlanders

Fr 30.10.2020

Start: 21:00 Uhr

Einlass: 20:00 Uhr

Ticket 15€

Nur mit Ticketreservierung, E-Mail an ticket@basis.space mit Angabe von Name, Adresse, Telefonnummer und Anzahl der Personen.

 

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Gastbeitrag eines Studenten

"Es geht nicht nur ums Saufen und Flirten"

Studierende sind zunehmend frustriert und fühlen sich nicht gehört, sagt Julian Nikolaus Rensi. Was andere jetzt Auszeit nennen, ist für sie verlorene Lebenszeit.
0    

„Die Leute hier kämpfen ums Überleben“

Armin ist Krankenpfleger auf der Covid-Intensivstation in Bozen. Ihn schockiert, dass seine Patienten immer jünger werden.
 | 
Interview mit Lukas Kofler Pellegrini

Dichten als Heilungsprozess?

Vom BWL-Studenten zum Dichter: Wo anderen die Worte fehlen, schreibt Lukas Kofler Pellegrini Gedichte.
1    
 | 
Gastbeitrag von Alexander Agethle

Plädoyer für Bio

Alexander Agethle, Öko-Bauer aus Schleis im Vinschgau, betrachtet eine immer wiederkehrende Aussage von Landesrat Arnold Schuler als gefährlich.
1    
 | 
Interview zur Zwangsprostitution

Grundursachen bekämpfen

Tausende nigerianische Frauen werden in Italien zwangsprostituiert. Beatrix Bauer erforschte die Hintergründe und erhielt dafür den Förderpreis für Chancengleichheit.
0    
Anzeige