Anzeige

Studie: Liebe in Zeiten von Corona

Anzeige

Tam Tam.jpg

Bild: flickr, Tam Tam

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf Paare aus? Diese Frage möchte das Team des Fachbereichs Persönlickeitspsychologie der Universität Innsbruck genauer erforschen und hat dafür eine internationale Längsschnittstudie mit Online-Fragebögen vorbereitet. Um Veränderungen zu erfassen, welche beispielsweise eine Lockerung/Verschärfung von Ausgangsbeschränkungen mit sich bringen, handelt es sich um eine Studie mit mehreren Messzeitpunkten. Die Beantwortung des ersten Fragebogens dauert ungefähr 20 Minuten, die folgenden drei fünf Minuten. Die Fragebögen sind auf Deutsch, Italienisch und Englisch verfügbar.

Mitmachen kann jede Person, die sich aktuell in einer Beziehung befindet – dabei ist die sexuelle Orientierung als auch die Verbindlichkeit der Beziehung nicht von Bedeutung. Besonders hilfreich ist es für die Forschenden, wenn beide Partner an der Studie teilnehmen, da so auch die Dynamik der Beziehungen erforscht werden kann.

Alle weiteren Informationen und der Link zum ersten Fragebogen finden sich auf der Webseite der Fachgruppe Persönlichkeit, Emotion & Musik der Universität Innsbruck.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Generation "lost"

Alles von vorne

Den Bachelor in internationalem Recht hat Mohannad in Damaskus abgeschlossen – vor dem Krieg, vor der Flucht. Kann ein Neustart in Deutschland gelingen?
0    
Gastbeitrag von Elide Mussner Pizzinini

Ein Flügelschlag entfernt

Die Corona-Krise hat zu einem lokalen Tunnelblick, beschränkt auf Nation und Region, geführt. Es ist Zeit, dass wir wieder über den Tellerrand hinausschauen.
0    
 | 
Isch Gleich

Warum Frauen anders krank sind

Welche Wirkung hat das Gendern? Und wie macht man es richtig? Die Linguistin Karoline Irschara erforscht den Einfluss des Sprachgebrauchs auf unsere Wahrnehmung.
0    
  •  
Anzeige
Anzeige