Anzeige

Räudig, dreckig, gut

Anzeige

Viech-(c)Gerfried-Guggi-05-web.jpg

Bild: Viech - Gerfried Guggi

„Niemand wird sich erinnern, dass wir hier waren”. Diesen auf den ersten Blick recht pessimistischen Titel trägt das neue Album der österreichischen Band „Viech”. Die Band besingt darin den vermeintlichen Verlust der Jugend mit dem Überschreiten der 30er-Marke. Doch statt Resignation, steckt in den neuen Tracks der gewohnt eigenständige Stil und das bekannte Textgeschick des Trios. Über ein Dutzend Singles von Viech rotieren bereits bei Radiostationen im In- und Ausland, nun ist die Band in Südtirol zu Gast. Am 01. Februar 2020 präsentiert sie ihr jüngstes Album in der Brixner Dekadenz. Weitere Informationen zu Band und Konzert gibt es hier.

Anzeige

Mehr Artikel

Stay by my side

Absolut tanzbar: DJ Marlon und sein Kollege KO-BE mit dem neuen Song "Sty by my side".
 | 
100 Jahre Migrationsgeschichte

Die Unsichtbaren

Südtirols Zeitgeschichte wurde oft als Konfliktgeschichte im Kampf um Autonomie interpretiert. Doch dieser weit verbreitete Forschungsansatz greift zu kurz.
0    
 | 
Buchtipp

Rassismus und Versöhnung

Ein Quebecer und eine Innu dialogieren über den kolonialen Rassismus in Kanada, der bis heute andauert, und machen ein Buch daraus. Eine literarische Versöhnung.
0    

„Hugo, gib amol a Ruah“

Der Pfarrer von Mühlbach, Hugo Senoner, ist aufrecht, höflich und doch kämpferisch. Über einen, der sich in seiner Zeit des christlichen Wirkens immer wieder mit den Mächtigen anlegte.
0    
 | 
Interview mit Alidad Shiri

"Wir sind handelnde Subjekte"

Der Südtirol-Afghane Alidad Shiri ist Journalist und Autor. Ein Gespräch über die Lage in seinem Heimatland und seine heikle Rolle als Vorzeigemigrant.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leben | Südtirol: 100 Jahre Migrationsgeschichte

Die Unsichtbaren

Leben | Straßenzeitung zebra.

Sackgasse Bürokratie

Leben | So forscht Südtirol

"Wir sind handelnde Subjekte"

Leben | Südtirol: 100 Jahre Migrationsgeschichte

Die Unsichtbaren

Podcast „Leute und Geschichten“1

„Hugo, gib amol a Ruah“

Leben | So forscht Südtirol

"Wir sind handelnde Subjekte"

Podcast „Leute und Geschichten“1

„Hugo, gib amol a Ruah“

Leben | Straßenzeitung zebra.

Sackgasse Bürokratie

Leben | So forscht Südtirol

"Wir sind handelnde Subjekte"

Leben | Südtirol: 100 Jahre Migrationsgeschichte

Die Unsichtbaren

Anzeige