Anzeige

Transart Festival 2019

Anzeige

transart19.jpg

Bild: Transart Festival

Und schon ist es wieder soweit: Am 11. September 2019 startet das diesjährige Transart Festival mit einem sehens- und hörenswerten Programm. Geschätzt in ganz Europa, lädt Transart das Publikum dazu ein, die wichtigsten und innovativsten Projekte zeitgenössischer Kultur an Orten zu erleben, die den experimentellen Charakter des Festivals noch unterstreichen: aufgelassene Industriehallen, ehemalige Kasernen oder alpine Schutzhütten. Ausgehend von Bozen, dem neuralgischen Zentrum des Festivals, werden klassische oder elektronische Musik, Performances, Ausstellungen, Filme und neue Technologien in der gesamten Region präsentiert, von Nord bis Süd, im Rahmen einer zeitgenössischen, interregionalen und grenzüberschreitenden Plattform.

Das detaillierte Programm findet sich auf der Webseite. Dort gibts auch alles Infos zu den Tickets und Locations.

Anzeige

Mehr Artikel

Dahoam (Wo es seids)

Weil sein neuer Song perfekt auf die Corona-Zeit passte, zog Max von Milland die Veröffentlichung vor. Das dazugehörige Musikvideo versammelt „Dahoam-Momente“ seiner Fans.
 | 
Interview mit Architekt David Calas

Häusliche Revolution

Kein „Back-to-normal“ in der Architektur: Corona fordert ein radikales Umdenken in der Planung von Häusern und Städten.
0    
 | 
Interview mit Jugendarbeiterin

„Jugendliche brauchen einen Ort“

Die Zeit der Isolation ist vorüber und doch ist für die Jugend nichts mehr wie vorher. Ein Gespräch mit Gabriela Messner vom Jugendzentrum Jump.
0    
 | 
Kollateralschäden

„Komplett vergessen“

Die Gesellschaft zeigt sich bereit für den Neustart. Und lässt dabei viele zurück.
0    

Blinding Lights

Cemetery Drive verwandeln den Pop-Hit „Blinding Lights“ von The Weeknd in eine Punkrock-Hymne. Das Musikvideo zum Song entstand in der Quarantäne.
Anzeige
Anzeige