Anzeige

Tagesworkshop mit Rick Barker

Anzeige

rick barker.jpg

Rick Barker: Einer der großen Musikmanager unserer Zeit.

Bild: Rick Barker

Rick Barker kommt nach Südtirol. Der Manager von Taylor Swift und Musikcoach wird am 13. September (Freitag) einen Ganztagesworkshop in Klausen abhalten. Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmern Einblicke in das Musikbusiness zu geben, sowie Tipps und Tricks rund ums Marketing in den sozialen Medien zu vermitteln. Die beschränkte Teilnehmerzahl wird es Rick Barker ermöglichen, die Musik und das Projekt der Teilnehmer genauer zu betrachten und zu analysieren, wo es Baustellen gibt und was als nächstes zu unternehmen ist.

Zielgruppe: Musiker, Manager, Entrepeneure und alle, die mit sozialen Medien arbeiten
Teilnehmerzahl: auf 30 limitiert, bei großer Nachfrage könnte am 14. September aber noch ein Tag angehängt werden
Ort: Restaurant & WineLounge - Goldene Rose Klausen
Zeit: Freitag, 9 bis 17 Uhr

Weitere Informationen und Tickets gibt es hier.

 

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Asperger-Autist

„Ich löse Probleme mit Logik“

Asperger-Autisten nehmen die Welt anders wahr. Das führt zu Schwierigkeiten, aber auch zu Chancen. Ein Jugendlicher und seine Mutter berichten von ihrem Umgang damit.
0    

„Du musst Prioritäten setzen“

Sarah Hell kennt sich mit Notsituationen aus. Normalerweise arbeitet die Krankenschwester mit der Hilfsorganisation Emergency in Kriegsgebieten. Jetzt hilft sie auf der Covid-19 Intensivstation in Bozen mit.

No Empathy / Byebye D. Trump

Bye-bye, Donald Trump! „Heating Cellar“ verabschieden den früheren US-Präsidenten mit einem punkigen Musikvideo.
 | 
Interview mit Filmemacherin

Wann ist „irgendwann mal“?

Nancy Camaldo gilt als neues Talent der Filmbranche. Für ihren ersten Langfilm „Windstill“ ließ sie sich von persönlichen Erfahrungen inspirieren.
0    
 | 
Lockdown-Maßnahmen

Was denkt die „Risikogruppe“?

Über die richtigen Maßnahmen zum Schutz der Risikogruppen wird heftig diskutiert, doch Betroffene kommen selten zu Wort. BARFUSS hat bei älteren Menschen nachgefragt.
0    
Anzeige