Anzeige

ELIS NOA im Tschumpus in Brixen

Anzeige

Die Band ELIS NOA rund um die Südtiroler Sängerin Elisa Godino spielt am 1. September im Tschumpus in Brixen.

ELIS NOA aus Wien sprengen die Grenzen von elektronischem Pop und kreieren einen poly-stilistischen Sound. Der musikalische Fundus reicht von elektronischem Pop über Contemporary R&B bis hin zu Einflüssen aus dem Future Soul. ELIS NOA aka Elisa Godino, Angel Vassilev und Aaron Hader erzählen mit ihrer zweiten EP „Love Letters“ eine Geschichte voller Hingabe, Wünsche, Frustration und Ekstase. Das Resultat ist ein unverwechselbarer Sound, getragen von Godinos außergewöhnlicher Stimme. Im Frühjahr 2017 erschien die Debüt-EP „High". 2019 dann veröffentlicht die Band die zweite EP „Love Letters".

Die Abendkasse ist ab 19.30 Uhr geöffnet, Einlass ist ab 20.00 Uhr. Tickets und mehr Infos gibt’s hier.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
He says, she says

Ist der Weltfrieden weiblich?

In allen Ecken der Welt wird gemetzelt, geschossen, gesprengt. Liegt es daran, dass am Ende der Zündschnur immer Männer stehen?
0    
 | 
HIV und AIDS in Südtirol

Das Leben mit dem Tod

25 Menschen stecken sich in Südtirol jährlich mit dem HI-Virus an. Sicheres Todesurteil ist das keines mehr, aber Garant für Scham und Ausgrenzung.
0    

Resist

Mit „Resist“ legt die junge Rittner Rockband „Last Chance“ ihre erste eigene Single vor. Der Song handelt von Selbstvertrauen und Selbsthass.
 | 
Interview mit Spitzenkoch Roland Trettl

„Ich bin und bleibe Südtiroler“

Roland Trettl über First Dates, seine Hassliebe Südtirol und sein neues Buch „Nachschlag“, in dem er zu allem, was ihm nicht passt, seinen Senf dazugibt.
0    
 | 
Straßenzeitung Zebra

„Hopp, es geht weiter!“

Stephan verkaufte zebra. ab der ersten Stunde. Das gab ihm die Stabilität, um weitere Schritte zu wagen. Heute kann er sagen, dass er es geschafft hat.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige