Anzeige

Summer School Südtirol

Anzeige

summerschool.jpg

Bild: Summer School Südtirol

Am Sonntag, dem 14. Juli 2019, eröffnet die diesjährige Summer School Südtirol mit einem „Großen Fest der Mythen, Märchen und Legenden“ auf Schloss Velthurns. Das Bestreben der Summer School Südtirol 2019 ist es, den alten, ebenso wie den neuen Märchen, Mythen und Erzählungen einen Auftritt zu geben und zu sehen, wie und auf welche Weise sie unser Handeln und Orientieren prägen. Die länderübergreifende Veranstaltung findet nun bereits das fünfte Jahr in Folge statt.

Eine Woche lang gibt es für angemeldete Autor*innen die Möglichkeit, die eigenen dramatischen Entwürfe und Texte in der Gruppe mit erfahrenen und angehenden Theaterautor*innen vorzustellen und zu besprechen. Die Workshops werden von Kathrin Röggla, Autorin und Vizepräsidentin der Akademie der Künste, Berlin, Bernhard Studlar, Autor und Gründer der Wiener Wortstätten, sowie Maxi Obexer, Autorin und Gründerin des Neuen Instituts für Dramatisches Schreiben, geführt. Sie bieten die Gelegenheit, mit Autor*innen aus dem internationalen Theaterkontext zusammenzutreffen und sollen dazu dienen, relevante und zeitgemäße Themen mit der Frage nach der adäquaten dramatischen Form zu verbinden.

Neben den Workshops für die Teilnehmenden gibt es ein viertägiges öffentliches Forum zum Thema „Märchen, Mythen und Legenden – was macht uns aus?“. Die Abendveranstaltungen ab 19 Uhr sind für alle frei zugänglich. Auch das Eröffnungslesefest am Sonntag, 14. Juli richtet sich an alle Interessierten. 

Das detaillierte Programm der Summer School Südtirol 2019 gibts online.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Straßenzeitung zebra.

Das kann weg!

Im Umgang mit Obdachlosen setzt man auch diesen Winter wieder auf Räumungen, Platzverbote, temporäre Schlafplätze. Wer ist betroffen? Und muss das wirklich sein?
0    
 | 
Straßenzeitung zebra.

„Du bist wichtig!“

Das neunerhaus in Wien ist ein Vorzeigeprojekt. Hier erhalten obdachlose und armutsgefährdete Menschen neue Perspektiven und die Möglichkeit auf Selbstbestimmung.
0    
 | 
Interview zur Handke-Kontroverse

Zeit allein heilt nicht

Im Zuge der Handke-Debatte wurden dem Historiker Kurt Gritsch Verschwörungstheorien vorgeworfen. Gritsch kritisiert die Emotionalität des Diskurses.
0    

Decimation

Kreativ, experimentierfreudig, unverwechselbar: Das Point Nemo Project“ kombiniert Synthesizer, Streicherklänge und A-capella-Partien.

Eine Frage der Rasse (1)

Borderline-Collie, Jack Russel-Terror und Wackeldackel: Hunde und die Frage nach der Rasse.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige