Anzeige

Ideenwettbewerb in Meran: Your city needs you

Anzeige

mgm01143kume.jpg

Bild: IDM Südtirol/Kurverwaltung Meran_Alex Filz

Am 13. April 2019 findet im Kurhaus Meran ein Ideenwettbewerb statt. Die Stadt Meran sucht interessierte Teilnehmer, um Ideen und Konzepte für drei anstehende Projekte mitzuentwickeln:

  • Kulturelles Erlebnis: Die künstlerische Kinderbibliothek „Oplà“, die zu den umfangreichsten Europas zählt, sucht ein neues Nutzungskonzept und soll der Meraner Bevölkerung zugänglicher gemacht werden.
  • Digitale Entdeckungsreise: Durch digitale Medien soll der Meraner Friedhof aufgewertet werden, um die Geschichte der Stadt durch die Menschen zu erzählen, die sie bewohnt haben.
  • Smart und sicher unterwegs: Die Nutzung von Taxis während den Nachtzeiten soll für Frauen mithilfe von Smartphones noch einfacher und sicherer gemacht werden.

Die Teilnehmer arbeiten im Tagesverlauf in Gruppen an verschiedenen Lösungen und werden dabei von erfahrenen Coaches begleitet. Am Ende des Tages werden die Ideen einer Jury vorgestellt (gepitcht) und den Gewinnern winken tolle Preise (1.500 Euro für die Siegeridee).

Ablauf
09.00 Uhr - Anmeldung und Eröffnung
09.30 Uhr - Vorstellung der 3 Herausforderungen und Bildung von Arbeitsgruppen
10.00 Uhr - Arbeits-Session
12.30 Uhr - Gemeinsames Mittagessen (Buffet)
13.30 Uhr - Arbeits-Session
17.00 Uhr - Vorstellung der Lösungen (Pitches)
18.00 Uhr - Siegerehrungen und Aperitif

Ansprechpartner
Jennifer.loeffler@mind.bz.it
+39 0473 427 841

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung findet in deutscher und italienischer Sprache statt. Anmeldung erforderlich.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Eltern-Protest gegen ungesunde Jause

Plastik und Zucker zur Jause

An den Grundschulen wird die sogenannte „Gesunde Jause“ an die Kinder verteilt. Mütter sehen dahinter eine reine Marketingaktion, die kiloweise Plastikmüll mit sich bringt.
0    
 | 
Pestizide auf Spielplätzen

Spielen im Giftnebel

Südtirols Spielplätze sind mit Pestiziden kontaminiert. Das zeigt eine wissenschaftliche Studie. International finden ihre Ergebnisse Beachtung, in Südtirol aber nimmt die Politik kaum Notiz davon.
0    

Here We Come Again

Shanti Powa sind zurück – mit einem neuen Song und einem Video, das zusammen mit der Musikkapelle Zwölfmalgreien entstanden ist.
 | 
Interview mit Thomas Aichner

„Sonst riskieren wir Massentourismus“

Wie viele Besucher verträgt Südtirol? Der frühere IDM-Marketingchef kritisiert den Status Quo und fordert eine offene Diskussion.
0    

Hundert und Zehn

Anna Huber wurde 1919 geboren und ist zehnmal so alt wie ihre Nachbarin Hannah Gschnitzer. In Thuins bei Sterzing traf zebra. die beiden zum Gespräch und fand heraus: Sie haben einiges gemeinsam.
0    
Anzeige