Anzeige

Das Dorf: ein Film von Karl Prossliner

Anzeige

DAS DORF - TRAILER

1987 drehte Karl Prossliner eine Dokumentation über das Dorf seiner Kindheit mit dem Titel „Naturns – Ein Dorf im Wandel der Zeit“. 30 Jahre später kehrt er in das Dorf zurück, das sich  jetzt als „alpinmediterranes Wellnessdorf“ anbietet. Ausgangspunkt für diesen Film war ein kleines Feld am Dorfrand. Ein paar alte Männer bestellen den Acker so, wie sie es von ihren Eltern gelernt haben. In ihrer Lebenszeit haben sie den großen Wandel miterlebt, durch den nicht mehr die Natur, sondern der Mensch über die Zeit bestimmt. In der Welt wie im Dorf.

Karl Prossliners Film wird am Donnerstag, 11. April 2019 um 18 Uhr im Rahmen des Bolzano Film Festival Bozen im Ariston-Saal in Meran gezeigt.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Eltern-Kind-Verhältnis

„Mama, ich ziehe nicht zurück“

Viele Akademiker bleiben nach ihrem Studium im Ausland – oft gegen den Wunsch ihrer Familie. Aber was sind wir unseren Eltern eigentlich schuldig?
0    
 | 
Interview mit Tanja Raich

Das Glück vom Muttersein?

In „Jesolo“ wird eine Frau durch ihre Schwangerschaft in klassische Rollenbilder zurückgedrängt. Mit ihrem Debütroman zeigt Tanja Raich, dass unsere Gesellschaft doch nicht so fortschrittlich ist, wie sie es gern wäre.
0    

Dear You

Die Meraner Singer-Songwriterin Giulia Martinelli präsentiert ihre neue CD „Wanderlust“. Darauf der sehr persönliche Song „Dear You“.
Partner
 | 
Bolzano Film Festival Bozen

Der Dreck im Netz

Folter, Kindesmissbrauch, Enthauptung: Junge Menschen in Entwicklungsländern säubern die sozialen Netzwerke von Dingen, die wir nicht sehen sollen. Der Film „The Cleaners“ zeigt die Mechanismen im Netz.
0    

Sprachrohr des syrischen Volkes

Operation Daywork hat dem Syrer Sheik Abdo den Menschenrechtspreis 2018 verliehen. Der ehemalige Lehrer setzt sich für eine friedliche Zukunft des syrischen Volkes ein.
0    
Anzeige