Anzeige

Youth Alpine Interrail 2019

Anzeige

Benedetta Valmadre : Youth Alpine Interrail 2018.jpeg

Bild: Benedetta Valmadre / Youth Alpine Interrail 2018

Ab 50 Euro acht Alpenländer erleben und gleichzeitig klimafreundlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen: Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren können sich bis zum 7. April 2019 für den Youth Alpine Interrail Pass bewerben. Als Startschuss gibt es dieses Jahr eine Auftakt-Veranstaltung am 7. Juni in Feldkirch (Vorarlberg), wo sich die Reisenden vorher kennenlernen und gemeinsam Reisepläne schmieden können.

Eine Woche plastikfrei reisen, Bienen zählen oder mit der nächsten Person über das Klima reden: Nachhaltige Challenges auf Social Media sowie ein Foto- und Geschichtenwettbewerb sorgen unterwegs für Abwechslung und stärken das Bewusstsein für unsere Umwelt.

Auf dieser Webseite gibts weitere Informationen zur Anmeldung.

Youth Alpine Interrail ist ein Projekt des CIPRA-Jugendbeirats und CIPRA International und wird gefördert von den Unterzeichnerstaaten der Alpenkonvention. Es wird finanziell unterstützt vom Schweizer Bundesamt für Raumentwicklung, der RHW-Stiftung, dem Österreichischen Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, dem Liechtensteinischen Amt für Umwelt und dem Deutschen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Anzeige

Mehr Artikel

Far Away

Sie spielen eine Mischung aus Alternative Rock und Indie. Jetzt präsentiert das Trio „Desert May Bloom“ seine Single „Far Away“.
 | 
Auswandern aufs Meer

Digitale Segelnomaden

Greta Höller und Michael Hofer leben und arbeiten auf einem Segelboot, während sie die Meere bereisen. Die Geschichte einer etwas anderen Lebensart.
0    

Sexist? Ich doch nicht!

Darf man einer Frau noch die Autotür aufhalten? Oder ist das schon sexistisch? Unsere Autorin und unser Autor verschaffen sich in ihrer Doppel-Kolumne etwas Klarheit im Gender-Dschungel.
0    
Fridays for Future

„Wir müssen uns selbst retten“

Die Schülerin Majda Brecelj spricht im Sommertalk über die Fridays-For-Future-Bewegung sowie deren Forderungen in Bezug auf Klimaschutz und bezieht Stellung zu Kritik.

Immer die, die tanzt

Die Nalserin Margit Steiner singt in ihrer ersten Single mit Musikvideo über persönliches Glück. Das Songwriting dazu stammt aus der Feder von Martin Perkmann.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige