Anzeige

GET UP STAND UP! Workshop in Meran

Anzeige

getup standup.jpg

Bild: Get up stand up!

Am Wochenende vom 22. bis 24. März 2019 werden junge Mitmenschen in Meran mit Begrifflichkeiten der Anti-Diskriminierungsdebatte vertraut gemacht. Sie setzen sich in einem Workshop mit Themen wie #Menschenrechte #Antidiskriminierung # Intersektionaliät #sozialeGerechtigkeit #Umweltschutz und #Frieden auseinander und planen und realisieren gemeinsam eine konkrete Aktion, um ihrerseits Multiplikatoren für Menschenrechte und Antidiskriminierung zu werden. 

Das Projekt richtet sich in erster Linie an junge Erwachsene, die im Mai zum ersten Mal aufgefordert sein werden, in den EU-Wahlen ihre Stimme abzugeben. GET UP STAND UP! möchte einen Beitrag zur Förderung von jungem Aktivismus für Menschenrechte und gegen jede Form von Diskriminierung in Südtirol leisten.

Das Projekt wird vom Verein HRI - Human Rights International getragen, von der Stadtgemeinde Meran unterstützt und findet in Meran im Rahmen der EU Action Weeks Against Racism statt.

Interessierte können sich bei Ivo Passler (ivo.passler@gmx.net) zum Workshop anmelden.

 



 

Anzeige

Mehr Artikel

Sexist? Ich doch nicht!

Darf man einer Frau noch die Autotür aufhalten? Oder ist das schon sexistisch? Unsere Autorin und unser Autor verschaffen sich in ihrer Doppel-Kolumne etwas Klarheit im Gender-Dschungel.
0    
Fridays for Future

„Wir müssen uns selbst retten“

Die Schülerin Majda Brecelj spricht im Sommertalk über die Fridays-For-Future-Bewegung sowie deren Forderungen in Bezug auf Klimaschutz und bezieht Stellung zu Kritik.

Immer die, die tanzt

Die Nalserin Margit Steiner singt in ihrer ersten Single mit Musikvideo über persönliches Glück. Das Songwriting dazu stammt aus der Feder von Martin Perkmann.

Ein Himmel für Nils

Wie verarbeitet man den Tod des eigenen Kindes? „Ich verspreche dir“, schreibt Mutter Melanie an Nils, „bald wirst du uns wieder glücklich sehen. Immer, immer, immer traurig, aber nicht unglücklich.“
0    

Die Waldlehrerin

Die Waldschule ist eine Schule für jedes Kind, aber nicht für alle Eltern. Seit drei Jahren setzt Ruth Gasser in Lichtenstern die für sie ideale Schule um.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige