Anzeige

Ausstellung: andernorts/altrove

Anzeige

andernorts.jpg

Bild: andernorts

Noch bis 11. November 2018 ist die Ausstellung andernorts/altrove in den Schaufenstern der leer stehenden Geschäfte der St.-Valentin-Straße am Brenner zu sehen. Zehn Künstlerinnen und Künstler aus Süd- und Nordtirol zeigen völlig unterschiedliche Positionen, um den Begriff andernorts zu definieren. In ihren Werken geht es um die Konfrontation mit dem Fremden, aber auch um die Begegnung mit dem Anderen in und um uns. Der andere Ort außerhalb des Bekannten und Vertrauten kann sowohl Neugier wecken, als auch Unbehagen hervorrufen. Andernorts kann eine Grenze, aber auch ein Übergang sein, ist nicht immer weit entfernt, sondern kann bereits der Nachbar oder unser Gegenüber sein.

Gleichzeitig zur Fotoausstellung läuft eine Diashow der Werke im Konferenzraum des Plessi Museums an der Raststätte der A22 am Brenner.

Fotografien
Hanna Battisti / Andreas Bertagnoll / Peter Elvin / Georg Erlacher / Claudia Fritz / Nicolas Hafele / Werner Neururer / Margit Santer / Andrea Maria Trompedeller

Anzeige

Mehr Artikel

Grund zu feiern?

In der sechsten Folge der Online-Serie scheint für die jungen Labelgründer alles perfekt zu verlaufen. Ob dies allerdings so bleibt ...?

Klick mich, teil mich, reg dich auf

Lügen im Web zahlen sich aus – jedenfalls für den, der sie verbreitet: Wie man mit Fake News Geld verdient.
0    
 | 
Kommentar zur Ungeichheit

Arm und früher tot

Menschen aus der untersten Einkommensschicht sterben zehn Jahre früher als jene aus der obersten. Selbst schuld? Ein Kommentar zur Schere zwischen Arm und Reich.
0    
 | 
Interview mit Paul Köllensperger

„Wie die SVP, nur besser“

Etablierte Parteien werden weiter Stimmen verlieren, prognostiziert Paul Köllensperger. Mit seinem „Team Köllensperger“ will er den Populisten nicht das Feld überlassen.
0    
Barbarossa

Mystic

Dynamisch und voller Gefühl: Der Sarner Musiker Tobias Egger alias Barbarossa mit seinem Song „Mystic“ auf BarfussTV.
Anzeige