Anzeige

Ausstellung: andernorts/altrove

Anzeige

andernorts.jpg

Bild: andernorts

Noch bis 11. November 2018 ist die Ausstellung andernorts/altrove in den Schaufenstern der leer stehenden Geschäfte der St.-Valentin-Straße am Brenner zu sehen. Zehn Künstlerinnen und Künstler aus Süd- und Nordtirol zeigen völlig unterschiedliche Positionen, um den Begriff andernorts zu definieren. In ihren Werken geht es um die Konfrontation mit dem Fremden, aber auch um die Begegnung mit dem Anderen in und um uns. Der andere Ort außerhalb des Bekannten und Vertrauten kann sowohl Neugier wecken, als auch Unbehagen hervorrufen. Andernorts kann eine Grenze, aber auch ein Übergang sein, ist nicht immer weit entfernt, sondern kann bereits der Nachbar oder unser Gegenüber sein.

Gleichzeitig zur Fotoausstellung läuft eine Diashow der Werke im Konferenzraum des Plessi Museums an der Raststätte der A22 am Brenner.

Fotografien
Hanna Battisti / Andreas Bertagnoll / Peter Elvin / Georg Erlacher / Claudia Fritz / Nicolas Hafele / Werner Neururer / Margit Santer / Andrea Maria Trompedeller

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Kommentar zum Feminismus

Einfach mal Ja sagen

SVP-Abgeordnete Jasmin Ladurner bezeichnete sich kürzlich als Nicht-Feministin. Unsere Autorin findet es problematisch, wenn Politikerinnen den Begriff „Feministin“ ablehnen.
0    
 | 
Interview mit Fridays for Future Southtyrol

Von wegen politikverdrossen!

Die Bewegung „Fridays for Future“ erfasst Europas Städte. Auch in Südtirol gehen junge Menschen auf die Straße. Sie fordern, dass Politiker ihren Worten endlich Taten folgen lassen.
0    

Nairobi

Jimi Henndreck kombinieren die Steirische Harmonika mit Gitarre, Bass und Gesang und wollen den Südtiroler Dialekt wieder salonfähig machen.

Showdown

In der 13. und finalen Folge von The Composer werden alle Karten auf den Tisch gelegt.

Herzmensch ist da!

Mit Knoten in der Nabelschnur und Haaren auf dem Kopf seelenruhig in die Hände seines Vaters geboren. Und nach 40 Wochen sind wir plötzlich zu dritt.
0    
Anzeige