Anzeige

The Composer im Kino (und bald auf BARFUSS)

Anzeige

THE COMPOSER | Official Trailer 2018 | TOPFILM ENTERTAINMENT

The Composer, der 110-minütige Spielfilm von jungen Südtirolern, kommt ins Kino! Ab 11. Oktober 2018 ist der Film von Tobias Gruber und Matthias Gallo im Cineplexx Bozen zu sehen. In 40 Drehtagen ist der Film, bei dem alle Beteiligten ehrenamtlich mitarbeiteten, als No-Budget-Projekt entstanden. Auch auf BARFUSS wird er zu sehen sein und zwar als 13-teilige Webserie (insgesamt 160 Minuten!).

Der Plot
Mark Wagner und Aaron Schwarz sind zwei junge Erwachsene, die verschiedener nicht sein könnten: Mark kommt aus gutem Hause, spielt Geige und strebt ein Medizinstudium an. Aaron hingegen kommt aus ärmeren Elternhause, versucht sich als elektronischer Musikproduzent und arbeitet als Tellerwäscher, um über die Runden zu kommen. Wie es der Zufall will, lernen sich die beiden kennen und schließen sich trotz aller Differenzen zusammen. Sie kombinieren ihre Musikrichtungen und produzieren einen Song. Der Song wird zum Hit und macht die beiden zu kleinen lokalen Berühmtheiten. In Folge dessen beschließen Mark und Aaron ein eigenes Musiklabel zu gründen. Neben Mark und Aaron kommen Daniela, Marks Freundin, und Lukas, ein Musikinteressierter, dazu.
Alles scheint perfekt zu laufen, Chained, ihr Musiklabel, wirft Geld ab und überhaupt sind alle enthusiastisch. Jedoch beginnt Aaron sich mehr aufs Feiern zu konzentrieren als aufs Arbeiten, Marks Medizinaufnahmetest rückt näher und zudem wird ein großes Musiklabel auf Chained aufmerksam und bietet einen Kaufvertrag. Aaron will unterschreiben, Mark nicht. Der Vertrag wird vorerst abgelehnt, was den Manager des großen Musiklabels, dessen Job an dem Deal mit Chained hängt, nicht abschreckt. Er bleibt beständig und versucht sein Ziel mit unehrlichen Mitteln zu erreichen.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Mode-„Psychosoph" Roland Novak

Du bist, was du anziehst

Roland Novak über die Unerträglichkeit von Männern in Flip-Flops, die Erfindung des Marketings durch die Nazis und das Mobilisierungspotential von Politiker-Kleidung.
0    
 | 
Südtiroler Kultur-Highlight

Der Schaukler von Prokulus

Er ist das vielleicht berühmteste Stück Südtiroler Kirchenmalerei: der Schaukler im Naturnser Prokulus-Kirchlein. Doch das über 1.300 Jahre alte Gotteshaus hat noch viel mehr zu bieten, das Museum ebenso.
0    
 | 
Interview über Rassismus

„So etwas darf es nicht geben“

Der Bozner Bapa Dame Diop kämpft seit Jahren gegen Rassismus. In Südtirol ist man im Umgang mit Minderheiten zwar geübt, dennoch wird hier gerne in Gruppen gelebt.
0    

Schiffe versenken

Ein Song zum Nachdenken: Über die Situation der Flüchtlinge im Mittelmeer singt Singer-Songwriter Aaron Kerschbaumer in „Schiffe versenken“.
 | 
Bikepacking

Minimales Menschsein

Mit dem Fahrrad wollte unser Autor von Wien nach Südtirol. Das Problem dabei: Wegen Corona waren die Hotels geschlossen. Und Zelt hatte er auch keines.
0    
Anzeige
Anzeige