Anzeige

Werther jetzt auf Facebook

Anzeige

21august.png

Bild: It gets worse at night, Benni Troi

Zwar ist der Briefroman „Die Leiden des jungen Werther” den meisten aus ihrer Schulzeit noch bekannt, aber in den Zeiten von E-Mail, WhatsApp und Instagram ist das Format Brief nicht mehr wirklich zeitgemäß. Der junge Medienkünstler Benni Troi hat es sich zum Ziel gesetzt, den Roman nun mit modernen Mitteln nachzuerzählen. Auf einem eigenen Blog, Facebook und Instagram hat er, zusammen mit einem dreiköpfigen Team, bereits das gesamte erste Buch in Szene gesetzt. Am 20. Oktober 2018 startet das zweite Buch.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Zu Besuch im Vinzimarkt

Sechzig Punkte bis Monatsende

Im Vinzimarkt in Bozen wird ein dreifacher Kampf ausgefochten: gegen Hunger, gegen Verschwendung, für mehr Menschlichkeit.
0    
 | 
Isch gleich

Fährt die Zukunft elektrisch?

Wie lange muss man ein Elektroauto fahren, bis es nachhaltiger als konventionelle Autos ist? Die aktuelle Isch Gleich-Folge dreht sich um E-Mobilität.
0    
 | 
Interview zum Neonazismus

„Ein Problem des Mainstreams"

Lange blieb die Südtiroler Neonazi-Szene unerforscht. Mit einem großen Dokumentationsprojekt haben Johannes Kramer und seine Mitstreiter das geändert.
0    

Flamingos

„Les Voies“ nennt sich das neue Projekt von Shanti Powa Sänger Berise und Amelia Wattson. Auf die erste Single soll bald ein Album folgen.
 | 
Auf a Glas'l mit Madeleine Rohrer

Die Quereinsteigerin

Als Madeleine Rohrer im Jahr 2015 Meraner Verkehrsstadträtin wurde, waren viele überrascht. Allen anfänglichen Unkenrufen zum Trotz sitzt sie heute fest im Sattel.
0    
Anzeige