Anzeige

Junges Kammerorchester in Südtirol

Anzeige

Desiderio

Das ENSEMBLE DESIDERIO ist ein seit 2017 bestehendes Kammermusikensemble aus jungen Musikerinnen und Musikern aus Südtirol und Europa. Sie alle sind Absolventen und Studierende renommierter Musikhochschulen und Konservatorien und international erfolgreiche Solisten, Kammer- und Orchestermusiker. Ende August spielt das Ensemble zwei Konzerte in Südtirol: Am 30. August 2018 auf Schloss Maretsch (Bozen) und am 31. August 2018 im Ragenhaus (Bruneck). Beginn ist jeweils um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

In der diesjährigen Konzertreihe wagt sich das Ensemble an ein außergewöhnlich rares Programm, das unter anderem mit verschiedensten folkloristischen Elementen spielt:

ARVO PÄRT (*1935): Fratres für Violoncello und Harfe 

SÁNDOR VERESS (1907-1992): Sonate für Oboe, Klarinette und Fagott 

GIYA KANCHELI (*1935): Bläserquintett

LEOŠ JANÁČEK (1854-1928): Mladi (Jugend) für Bläsersextett 

LUCIANO BERIO (1925-2003): Folksongs für Mezzosopran, Flöte, Klarinette, Viola, Violoncello, Harfe, zwei Schlagzeuger 

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Interview mit Spitzenkoch Roland Trettl

„Ich bin und bleibe Südtiroler“

Roland Trettl über First Dates, seine Hassliebe Südtirol und sein neues Buch „Nachschlag“, in dem er zu allem, was ihm nicht passt, seinen Senf dazugibt.
0    
 | 
Straßenzeitung Zebra

„Hopp, es geht weiter!“

Stephan verkaufte zebra. ab der ersten Stunde. Das gab ihm die Stabilität, um weitere Schritte zu wagen. Heute kann er sagen, dass er es geschafft hat.
0    
 | 
Wuttext über den Klimawandel

Sorry for my generation

Was wir unseren Kindern mit dem Klimawandel zurücklassen, ist das schwerste Erbe seit Menschengedenken. Wacht endlich auf!
0    

So laut

2015 wurde sie mit ihrem Auftritt bei „The Voice of Germany“ über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Jetzt präsentiert Anna Zuegg ihre erste eigene Single.

Die Flucht der Akademiker

Südtirols schlaue Köpfe suchen im Ausland ihr Glück. Der Brain Drain, die Abwanderung qualifizierter Fachkräfte, macht dem Land zu schaffen.
0    
Anzeige