Anzeige

Junges Kammerorchester in Südtirol

Anzeige

Desiderio

Das ENSEMBLE DESIDERIO ist ein seit 2017 bestehendes Kammermusikensemble aus jungen Musikerinnen und Musikern aus Südtirol und Europa. Sie alle sind Absolventen und Studierende renommierter Musikhochschulen und Konservatorien und international erfolgreiche Solisten, Kammer- und Orchestermusiker. Ende August spielt das Ensemble zwei Konzerte in Südtirol: Am 30. August 2018 auf Schloss Maretsch (Bozen) und am 31. August 2018 im Ragenhaus (Bruneck). Beginn ist jeweils um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

In der diesjährigen Konzertreihe wagt sich das Ensemble an ein außergewöhnlich rares Programm, das unter anderem mit verschiedensten folkloristischen Elementen spielt:

ARVO PÄRT (*1935): Fratres für Violoncello und Harfe 

SÁNDOR VERESS (1907-1992): Sonate für Oboe, Klarinette und Fagott 

GIYA KANCHELI (*1935): Bläserquintett

LEOŠ JANÁČEK (1854-1928): Mladi (Jugend) für Bläsersextett 

LUCIANO BERIO (1925-2003): Folksongs für Mezzosopran, Flöte, Klarinette, Viola, Violoncello, Harfe, zwei Schlagzeuger 

Anzeige

Mehr Artikel

Here We Come Again

Shanti Powa sind zurück – mit einem neuen Song und einem Video, das zusammen mit der Musikkapelle Zwölfmalgreien entstanden ist.
 | 
Interview mit Thomas Aichner

„Sonst riskieren wir Massentourismus“

Wie viele Besucher verträgt Südtirol? Der frühere IDM-Marketingchef kritisiert den Status Quo und fordert eine offene Diskussion.
0    

Hundert und Zehn

Anna Huber wurde 1919 geboren und ist zehnmal so alt wie ihre Nachbarin Hannah Gschnitzer. In Thuins bei Sterzing traf zebra. die beiden zum Gespräch und fand heraus: Sie haben einiges gemeinsam.
0    

Baby / Sie Schreit

Ein Musikvideo, zwei Single-Auskopplungen aus dem anstehenden Album: Mit den Popsongs „Baby“ und „Sie Schreit“ verleiht das Duo ANGER der Generation der Millenials eine Stimme.
 | 
Interview mit einem Bauernbundmitglied

Ärger im Bauernbund

Der Bauernbund schürt die Angst vor dem Wolf und ruft die eigenen Reihen zu Protesten auf. Das geht manchem Mitglied zu weit.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige