Anzeige

Geschichte erleben

Anzeige

Das zweite Trauma

Du interessierst dich für Geschichte, bist zwischen 18 und 27 Jahre alt und würdest gerne eine Woche deiner Sommerferien in der Toskana verbringen? Vom 5. bis zum 14. August 2018 findet in Sant’Anna die Stazzema (Toskana) ein Workshop statt, bei dem sich junge Erwachsene aus Deutschland, Italien und Südtirol treffen, um das Massaker von Sant’Anna di Stazzema im August 1944 aufzuarbeiten, mit Überlebenden zu diskutieren und gemeinsam den Jahrestag zu gestalten. Bis zum 17. Juli kann man sich noch anmelden. Die Teilnahme kostet nur 100 Euro und beinhaltet die Übernachtungen, Verpflegung und die Reiseleitung.

Zur Vorbereitung der Woche treffen sich Teilnehmer aus Deutschland vom 20. bis zum 22. Juli in Stuttgart, Teilnehmer aus Italien am 14. Juli in der Toskana. Südtiroler Teilnehmer können auswählen, bei welchem Vortreffen sie lieber dabei sind. Es ist auch möglich, an der Reise teilzunehmen, wenn wegen der weiten Anreise an keinem Vortreffen teilgenommen worden ist. Allgemeine Informationen erhältst du hier und für spezielle Nachfragen kannst du dich per Mail bei Petra Quintini melden.

Anzeige

Mehr Artikel

Digital entgiften light – eine Anleitung

Wir starren zu oft auf den Bildschirm. Doch anstatt uns zurück in die Steinzeit zu katapultieren, sollten wir die Zeit im Netz sinnvoller nutzen. Und uns dazwischen einfach mal langweilen.
0    
 | 
Porträt einer Schamanin

Pfeifenrauch und glühende Steine

Christina Lechner übt keinen Beruf im herkömmlichen Sinn aus – sie ist Schamanin. Ein Besuch in der Schwitzhütte in Albeins.
0    
 | 
Interview mit Wolf Haas

Die Leiden der Pubertät

Der österreichische Kultautor Wolf Haas ist bekannt für seine Brenner-Romane. Sein neuestes Buch ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden – mit autobiografischen Zügen.
0    

Drown

Ihre Musik erinnert an die 70er- und 80er-Jahre. Im neuen Video singen Madax über das Gefühl, in den Sorgen des Alltags zu ertrinken – und legten dafür sogar einen Tauchgang hin.
 | 
40 Wochen

Willkommen in Neuland

Mit Mutterpass, Youtube und einer Hebamme breche ich auf zur längsten Reise meines Lebens.
0    
Anzeige