Anzeige

Der neue Feminismus

Anzeige

Fem_Bild1.JPG

Bild: Summer School Südtirol

Zur Schule gehen, wählen, arbeiten – was für den Großteil der männlichen Bevölkerung schon lange als Selbstverständlichkeit gilt, mussten sich Frauen erst erkämpfen. Als im 19. Jahrhundert die ersten Frauen die Gleichstellung der Geschlechter forderten, erhielt dieser damals revolutionäre Anspruch schon bald eine Bezeichnung: Feminismus. Und an welchem Punkt steht die Frauenbewegung heute? Ist das Ziel der Gleichstellung bereits erreicht? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der diesjähren „Summer School Südtirol” unter dem Motto „Der neue Feminismus” diskutiert werden. Der Workshop mit Lesungen, verschiedenen Performances und Werkstätten, die sich politisch, theoretisch und künstlerisch mit der Frauenbewegung auseinandersetzen, findet vom 7. bis zum 13. Juli 2018 in Bozen und Feldthurns statt. Weitere Informationen zum Workshop gibt es auf der Facebook-Seite der Summer School Südtirol.

Anzeige

Mehr Artikel

In Feierlaune

Der Zeltplatz beim Rock im Ring ist legendär. Einige Festivalbesucher auch. In der vierten Folge unserer RIR-Videoreihe haben wir das Publikum unter die Lupe genommen.
 | 
Frühgeborene in Südtirol

Kleine Kämpferin

Sofia kommt drei Monate zu früh auf die Welt und kämpft sich ins Leben. Heute wird sie zwei Jahre alt und ihre Eltern erzählen über die schwierige Anfangszeit.
0    
 | 
Kommentar zum Rassismus

Steinewerfende Afrikaner

Die Freiheitlichen beklagen „umgreifende Afrikanergewalt“. Nichts Neues im Inhalt, aber die Offenheit des Rassismus übertrifft alles bisher Gewesene.
0    
 | 
Jugendtheaterfestival sapperlot

Die Kraft des Theaters

Das sapperlot verwandelt Fremde in Familie und Autisten in Adlige. BARFUSS besuchte das Jugendtheaterfestival in Brixen und traf dort die „Theater-Mafia".
0    
 | 
Irene Senfter im Porträt

Die Öko-Tante

Wenn Irene Senfter nicht über die Alpen rennt, dann versucht sie als Geschäftsführerin des Ökoinstituts, die Welt zu retten.
0    
Anzeige