Anzeige

sapperlot!

Anzeige

Jugendliche Adaptionen von Klassikern wie Wilhelm Tell, ein Schauspiel von gehörlosen Jugendlichen, ernste und nachdenkliche Stücke, aber auch Theater zum Lachen – das internationale Treffen für Jugendtheater sapperlot ist kunterbunt. Vom 6. bis 9. Juni 2018 kommen 13 Jugendtheatergruppen aus der ganzen Welt mit ihren Stücken nach Brixen. Schon zum zehnten Mal findet das internationale Treffen für Jugendtheater statt, heuer sind Gruppen aus Italien, England, Rumänien, Polen, Russland, Marokko, aus den USA, der Slowakei und dem Iran dabei. Das Organisationsteam, das Theaterpädagogische Zentrum Brixen, ist ebenfalls mit vier Gruppen vertreten.

Alle Theatergruppen spielen in ihrer Muttersprache, trotzdem sind die Stücke auch ohne Kenntnisse der Sprache verständlich, da bei der Auswahl auf bildhaften Ausdruck und intuitive Verständlichkeit gesetzt wurde. 

Das detaillierte Programm ist hier zu finden. Da es zu kurzfristigen Änderungen (etwa aufgrund nicht genehmigter Visa) kommen kann, empfiehlt sich immer wieder ein Blick auf die Programmseite.

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
U23-Weltmeister Jakob Weger

Sein größter Erfolg

Jakob Weger hat es geschafft: Er ist U23-Weltmeister im Kajak-Einer. Wir haben ihn am bisher größten Tag seiner Karriere begleitet.
0    

Erschöpft

Die Krankheit kam schleichend und blieb. Werner Treibenreif leidet unter CFS, einem chronischen Erschöpfungssyndrom. Er ist der erste Südtiroler Patient mit dieser Diagnose.
0    

Abgehn

„Frozen Ra!n“ sind Geschichte, die Bandmitglieder mit einem neuen Musikprojekt zurück. Als „Partu“ machen sie jetzt poppigere Musik und singen auf Deutsch.
 | 
Modedesignerin Mirjam Hellrigl

Schluss mit schnell und billig

Mirjam Hellrigl hält nicht viel von den großen Modeketten. Die junge Modedesignerin will ihre Branche umkrempeln – nachhaltig und fair, anstatt schnell und billig.
0    
Interview mit IT-Fachinformatiker Alexander Fill

Ganz nach oben

Alexander Fill führt seit 12 Jahren erfolgreich sein eigenes IT-Unternehmen. Das meiste musste er sich dafür selbst beibringen. Seine Nachfolger haben es jetzt einfacher.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige