Anzeige

Heimat heißt Handeln

Anzeige

6607464307_92de8b3677_b.jpg

Lizenz: CC by (bearbeitet)
Bild: heimat, Eva-Maria Vogtel

Südtirol hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert: Wirtschaftlicher Aufstieg, Migration und Technologisierung haben dem Land ein ganz neues Gesicht verliehen. Die Veranstaltungsreihe „Heimat Gestern Oggi Duman 2018 Meran.o“, organisiert vom Brunecker Kulturverein „Diverkstatt“, legt den Schwerpunkt auf die gesellschaftlichen Entwicklungen der Vergangenheit und Zukunft. Die Reihe thematisiert und diskutiert verschiedene Bereiche wie Geschichte, Gesellschaft, Politik, Ökologie, Religion, Literatur und Migration. 

Der Abend des 18. Mai ist dabei dem Thema „Nuova Heimat Merano. Neue Gäste, neue Bürger” gewidmet. Antonella Tiburzi und Paul Rösch sprechen unter anderem über die vielfaltige Migrationsgeschichte Merans im 19. und 20. Jahrhundert. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr in der Urania Meran. Weitere Informationen gibt es hier.

Anzeige

Mehr Artikel

In Feierlaune

Der Zeltplatz beim Rock im Ring ist legendär. Einige Festivalbesucher auch. In der vierten Folge unserer RIR-Videoreihe haben wir das Publikum unter die Lupe genommen.
 | 
Frühgeborene in Südtirol

Kleine Kämpferin

Sofia kommt drei Monate zu früh auf die Welt und kämpft sich ins Leben. Heute wird sie zwei Jahre alt und ihre Eltern erzählen über die schwierige Anfangszeit.
0    
 | 
Kommentar zum Rassismus

Steinewerfende Afrikaner

Die Freiheitlichen beklagen „umgreifende Afrikanergewalt“. Nichts Neues im Inhalt, aber die Offenheit des Rassismus übertrifft alles bisher Gewesene.
0    
 | 
Jugendtheaterfestival sapperlot

Die Kraft des Theaters

Das sapperlot verwandelt Fremde in Familie und Autisten in Adlige. BARFUSS besuchte das Jugendtheaterfestival in Brixen und traf dort die „Theater-Mafia".
0    
 | 
Irene Senfter im Porträt

Die Öko-Tante

Wenn Irene Senfter nicht über die Alpen rennt, dann versucht sie als Geschäftsführerin des Ökoinstituts, die Welt zu retten.
0    
Anzeige