Anzeige

Mondsüchtig?

Anzeige

13156295533_bbc0b4c68a_z (1).jpg

Lizenz: CC by-nc-nd
Bild: Moon, Andrew-M-Whitman

Im Leben und vor allem im Glauben der Menschen spielte der Mond seit jeher eine große Rolle: In Legenden verwandeln sich Menschen bei Vollmond in Werwölfe, viele schwören auf die prophetische Kraft eines Mondkalenders und nicht zuletzt hängt auch die Einteilung des Jahres in Monate mit dem Mondzyklus zusammen. 

Am 20. April 2018 ab 20 Uhr stellt der Astrophysiker David Gruber am Planetarium in Gummer die Besonderheiten des Mondes und seine tatsächlichen Auswirkungen auf unser Leben vor. Er referiert darüber, welche Effekte dieses Himmelskörpers real sind und welche ins Reich der Mythen gehörenIm Anschluss haben Besucher die Möglichkeit, die zunehmende Sichel des Mondes durch zwei Teleskope zu beobachten. Der 2. Teil findet nur bei schönem bzw. wolkenlosem Wetter statt.

Weitere Informationen gibt es hier.

 

Anzeige

Mehr Artikel

Grund zu feiern?

In der sechsten Folge der Online-Serie scheint für die jungen Labelgründer alles perfekt zu verlaufen. Ob dies allerdings so bleibt ...?

Klick mich, teil mich, reg dich auf

Lügen im Web zahlen sich aus – jedenfalls für den, der sie verbreitet: Wie man mit Fake News Geld verdient.
0    
 | 
Kommentar zur Ungeichheit

Arm und früher tot

Menschen aus der untersten Einkommensschicht sterben zehn Jahre früher als jene aus der obersten. Selbst schuld? Ein Kommentar zur Schere zwischen Arm und Reich.
0    
 | 
Interview mit Paul Köllensperger

„Wie die SVP, nur besser“

Etablierte Parteien werden weiter Stimmen verlieren, prognostiziert Paul Köllensperger. Mit seinem „Team Köllensperger“ will er den Populisten nicht das Feld überlassen.
0    
Barbarossa

Mystic

Dynamisch und voller Gefühl: Der Sarner Musiker Tobias Egger alias Barbarossa mit seinem Song „Mystic“ auf BarfussTV.
Anzeige