Anzeige

Kinopremiere: Das versunkene Dorf

Anzeige

Das versunkene Dorf – Trailer zum Dokumentarfilm über Graun am Reschen

Von der Weltöffentlichkeit unbemerkt, spielt sich Anfang der 1950er auf der Südtiroler Hochebene des Reschenpasses eine menschliche Tragödie ab. Fast über Nacht wird das Dorf Graun durch ein von staatlicher Willkür und Profitdenken geprägtes Stauseeprojekt vollständig unter Wasser gesetzt. Vom blühenden Dorf bleibt nur mehr ein Trümmerhaufen übrig und die Einwohner müssen ohnmächtig zusehen, wie ihre Heimat samt Wiesen und Feldern im neuen Reschenstausee versinkt ...

In berührenden Einzelporträts spüren Georg Lembergh und Hansjörg Stecher den Fragen nach Heimat und Heimatverlust nach, dokumentieren den schwierigen Neubeginn, beleuchten die historisch noch kaum aufgearbeiteten, hochdramatischen Umstände der Seestauung und ziehen den Spannungsbogen bis in die Gegenwart.

Der Film „Das versunkene Dorf“ wird im Rahmen des „Bolzano Film Festival Bozen“ gezeigt. Die Termine im Überblick:

11. April 2018  I  20.00 Uhr  I  Forum, BRIXEN

12. April 2018  I  20.30 Uhr  I  Ariston, MERAN  – Premierenabend

13. April 2018  I  17.30 Uhr  I  Filmclub, BOZEN

14. April 2018  I  14.00 Uhr  I  Filmclub, BOZEN

Passend zum Thema: die BARFUSS-Story Ein Dorf unter Wasser

Anzeige

Mehr Artikel

Sonny Boys

Die vielfach verfilmte Komödie „Sonny Boys“ von Neil Simon schildert tragikomisch die Höhen und Tiefen einer Freundschaft zweier ehemals großer Comedy-Stars.

„Ein bisschen Jammern darf sein“

Verlieben sich Klienten in ihre Psychologen? Und analysieren die wirklich alles und jeden? Eine Psychologin packt aus.
0    

Digital entgiften – warum überhaupt?

Der Mini-Computer in unserer Hosentasche weiß Rat in allen Lebenslagen, macht den Alltag so viel einfacher. Warum also überhaupt darauf verzichten?
0    
 | 
Die jüngsten Kandidaten

Eine Frage des Alters

Daniele Di Lucrezia fordert mehr Platz für die Jungen. Sprachgruppengrenzen will er überwinden, der PD sei keine „Italienerpartei“.
0    

Lightyears

Für ihre „Til Insanity Tour“ reisten Shanti Powa quer durch Europa. Mit dem Video zu „Lighthouse“ blicken sie auf einen erfolgreichen Sommer zurück.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leute | Die jüngsten Kandidaten

Eine Frage des Alters

Labern | Das digitale Zeitalter

Digital entgiften – warum überhaupt?

Labern | Das digitale Zeitalter

Digital entgiften – warum überhaupt?

Leute | Die jüngsten Kandidaten

Eine Frage des Alters

Leute | Die jüngsten Kandidaten

Eine Frage des Alters

Labern | Das digitale Zeitalter

Digital entgiften – warum überhaupt?

Anzeige