Anzeige

Kinopremiere: Das versunkene Dorf

Anzeige

Das versunkene Dorf – Trailer zum Dokumentarfilm über Graun am Reschen

Von der Weltöffentlichkeit unbemerkt, spielt sich Anfang der 1950er auf der Südtiroler Hochebene des Reschenpasses eine menschliche Tragödie ab. Fast über Nacht wird das Dorf Graun durch ein von staatlicher Willkür und Profitdenken geprägtes Stauseeprojekt vollständig unter Wasser gesetzt. Vom blühenden Dorf bleibt nur mehr ein Trümmerhaufen übrig und die Einwohner müssen ohnmächtig zusehen, wie ihre Heimat samt Wiesen und Feldern im neuen Reschenstausee versinkt ...

In berührenden Einzelporträts spüren Georg Lembergh und Hansjörg Stecher den Fragen nach Heimat und Heimatverlust nach, dokumentieren den schwierigen Neubeginn, beleuchten die historisch noch kaum aufgearbeiteten, hochdramatischen Umstände der Seestauung und ziehen den Spannungsbogen bis in die Gegenwart.

Der Film „Das versunkene Dorf“ wird im Rahmen des „Bolzano Film Festival Bozen“ gezeigt. Die Termine im Überblick:

11. April 2018  I  20.00 Uhr  I  Forum, BRIXEN

12. April 2018  I  20.30 Uhr  I  Ariston, MERAN  – Premierenabend

13. April 2018  I  17.30 Uhr  I  Filmclub, BOZEN

14. April 2018  I  14.00 Uhr  I  Filmclub, BOZEN

Passend zum Thema: die BARFUSS-Story Ein Dorf unter Wasser

Anzeige

Mehr Artikel

Grund zu feiern?

In der sechsten Folge der Online-Serie scheint für die jungen Labelgründer alles perfekt zu verlaufen. Ob dies allerdings so bleibt ...?

Klick mich, teil mich, reg dich auf

Lügen im Web zahlen sich aus – jedenfalls für den, der sie verbreitet: Wie man mit Fake News Geld verdient.
0    
 | 
Kommentar zur Ungeichheit

Arm und früher tot

Menschen aus der untersten Einkommensschicht sterben zehn Jahre früher als jene aus der obersten. Selbst schuld? Ein Kommentar zur Schere zwischen Arm und Reich.
0    
 | 
Interview mit Paul Köllensperger

„Wie die SVP, nur besser“

Etablierte Parteien werden weiter Stimmen verlieren, prognostiziert Paul Köllensperger. Mit seinem „Team Köllensperger“ will er den Populisten nicht das Feld überlassen.
0    
Barbarossa

Mystic

Dynamisch und voller Gefühl: Der Sarner Musiker Tobias Egger alias Barbarossa mit seinem Song „Mystic“ auf BarfussTV.
Anzeige