Anzeige

39NULL Erinnerung

Anzeige

Bild_39NULL.png

Bild: Camille Lévêque

Die sechste Ausgabe des Magazins für Gesellschaft und Kultur 39NULL steht im Zeichen der Erinnerung. In diesem Begriff vermischen sich persönliche Erfahrungen mit dem kollektiven Gedächtnis und entsprechend vielfältig fallen auch die Beiträge im neuen Heft aus: Die kurdisch-syrische Lyrikerin Widad Nabi erinnert sich an Orte, an die sie nie wieder zurückkehren kann, der renommierte Fotograf Markus Pritzi fängt die Tage seiner dementen Mutter ein und Günther Oberhollenzer spricht über Erinnerung als Quelle künstlerischen Schaffens.

Das neue 39NULL ist ab 3. April 2018 im Handel und online für 13 Euro erhältlich. Am 31. März stellen die Herausgeber das Heft außerdem offiziell vor. Die Vorstellung findet ab 16 Uhr auf dem Steghof in Naturns statt und wird von einer Soundinstallation des Musikers Andi Stecher sowie einer Ausstellung umrahmt.

Anzeige

Mehr Artikel

Grund zu feiern?

In der sechsten Folge der Online-Serie scheint für die jungen Labelgründer alles perfekt zu verlaufen. Ob dies allerdings so bleibt ...?

Klick mich, teil mich, reg dich auf

Lügen im Web zahlen sich aus – jedenfalls für den, der sie verbreitet: Wie man mit Fake News Geld verdient.
0    
 | 
Kommentar zur Ungeichheit

Arm und früher tot

Menschen aus der untersten Einkommensschicht sterben zehn Jahre früher als jene aus der obersten. Selbst schuld? Ein Kommentar zur Schere zwischen Arm und Reich.
0    
 | 
Interview mit Paul Köllensperger

„Wie die SVP, nur besser“

Etablierte Parteien werden weiter Stimmen verlieren, prognostiziert Paul Köllensperger. Mit seinem „Team Köllensperger“ will er den Populisten nicht das Feld überlassen.
0    
Barbarossa

Mystic

Dynamisch und voller Gefühl: Der Sarner Musiker Tobias Egger alias Barbarossa mit seinem Song „Mystic“ auf BarfussTV.
Anzeige