Anzeige

Wie und was am Sonntag gewählt wird

Anzeige

13896740695_1a6fbabe61_h.jpg

Lizenz: CC by-nd
Bild: Dennis Skley, Europawahl 106/365

Kommenden Sonntag, am 4. März 2018, ist es soweit: die Parlamentswahlen in Italien stehen an. Und gewählt wird somit gleich doppelt: Senat und Abgeordnetenkammer. Wahlberechtigt sind für die Abgeordnetenkammer Personen ab 18 Jahren, für den Senat Personen ab 25 Jahren. Je nach Alter können also ein oder zwei Stimmzettel ausgefüllt werden. In jedem Wahlkreis treten die Parteien jeweils mit einem Kandidaten an. Gewählt werden kann entweder direkt dieser Kandidat oder die von ihm vertretene Liste.  

Die Wahllokale öffnen am Wahltag um sieben Uhr und schließen um 23 Uhr. Wer wählen will, braucht seinen Wahl- sowie Personalausweis. Ausführlichere Informationen zum italienischen Wahlsystem sowie zum genauen Ablauf der Wahl gibt es auf der Seite des Südtiroler Jugendrings.

Anzeige

Mehr Artikel

In Feierlaune

Der Zeltplatz beim Rock im Ring ist legendär. Einige Festivalbesucher auch. In der vierten Folge unserer RIR-Videoreihe haben wir das Publikum unter die Lupe genommen.
 | 
Frühgeborene in Südtirol

Kleine Kämpferin

Sofia kommt drei Monate zu früh auf die Welt und kämpft sich ins Leben. Heute wird sie zwei Jahre alt und ihre Eltern erzählen über die schwierige Anfangszeit.
0    
 | 
Kommentar zum Rassismus

Steinewerfende Afrikaner

Die Freiheitlichen beklagen „umgreifende Afrikanergewalt“. Nichts Neues im Inhalt, aber die Offenheit des Rassismus übertrifft alles bisher Gewesene.
0    
 | 
Jugendtheaterfestival sapperlot

Die Kraft des Theaters

Das sapperlot verwandelt Fremde in Familie und Autisten in Adlige. BARFUSS besuchte das Jugendtheaterfestival in Brixen und traf dort die „Theater-Mafia".
0    
 | 
Irene Senfter im Porträt

Die Öko-Tante

Wenn Irene Senfter nicht über die Alpen rennt, dann versucht sie als Geschäftsführerin des Ökoinstituts, die Welt zu retten.
0    
Anzeige