Anzeige

Ein letzter Wunsch

Anzeige

Wünschewagen - Sogni e vai

Einmal noch an einen Lieblingsort fahren, einen Sonnenuntergang am Meer sehen, einmal noch einen lieben Freund in der Ferne besuchen … Jeder Mensch hat Wünsche und Träume. Ist man schwerkrank, bleibt dafür oftmals nicht mehr viel Zeit und für Angehörige oder Pflegende ist es oft fast unmöglich, solche letzten Wünsche zu erfüllen. Ab 1. Januar 2018 soll sich das ändern.

Mit dem Wünschewagen Wünsche wagen

Die Caritas Diözese Bozen-Brixen und das Weiße Kreuz haben das Gemeinschaftsprojekt „Wünschewagen – Sogni e vai“ initiiert und bringen demnächst schwerkranke und sterbende Menschen jeden Alters − begleitet von freiwilligen Helfern des Weißen Kreuzes und der Caritas Hospizbewegung − kostenlos zu ihrem Wunschziel. Ein Tag, der ganz im Fokus der Erkrankten stehen darf, ein Tag an einem Ort, der im Leben der betroffenen Menschen eine große Bedeutung hatte.

Wer den Wünschewagen in Anspruch nehmen möchte, kann sich telefonisch über die Nummer 0471 444 555 oder über die Homepage www.wuenschewagen.it (italienisch www.sognievai.it) melden.
Die Fahrt ist für den Fahrgast kostenlos, dafür ist der Wünschewagen auf Spenden und langfristige Unterstützung angewiesen.

Spenden können unter dem Kennwort „Wünschewagen“ auf folgendes Spendenkonto überwiesen werden:

Weißes Kreuz
IBAN: IT45 D 08081 11601 000301015893
SWIFT: RZSBIT21103

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Interview mit DRIP

„Vier Hirne machen eins“

Die vier Musiker von DRIP fühlen sich als Einheit auf der Bühne. Früher spielten sie Reggae bei Sisyphos, heute haben sie sich der elektronischen Livemusik verschrieben.
0    
 | 
Frühjahrsausstellung auf Schloss Kastelbell

5 Künstlerinnen, 5 Positionen

Die Frühjahrsausstellung 2018 auf Schloss Kastelbell ist der Kunst von fünf zeitgenössischen Protagonistinnen gewidmet, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
0    

Top of the World

Shanti Powa spielen eine Mischung aus Raggae, Dancehall, Funk und Hiphop. Jetzt veröffentlichte die zwölfköpfige Band das Video zu „Top of the world“.

You’ll See

Sie haben als Coverband begonnen, jetzt schreiben sie auch eigene Songs: Rooftop präsentieren ihr brandneues Musikvideo, das eine wichtige Botschaft hat.
 | 
Steppen im Selbstversuch

Glühende Sohlen

Stepptänzer sind Musiker und Tänzer zugleich, der Tanzstil verlangt daher vollen Körpereinsatz. Unsere Autorin hat das Steppen ausprobiert.
0    
Anzeige
Anzeige