Anzeige

Let's talk about money

Anzeige

Conflict Kitchen.jpeg

Bild: Blufink

Blufink lädt am Donnerstag, 26. Oktober 2017, zur conflict kitchen in den Sparkassensaal von kunst Meran. Beim Workshop von 17 bis 20 Uhr wird das Thema Geld aus fünf verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. An den Workshoptischen bringen sich verschiedene ImpulsgeberInnen in die Diskussionen ein.

MIKROKREDITE
in Theorie und Praxis: Vor- und Nachteile?
Helmuth Bachmayer, Präsident Förderverein ethical banking
Judith Hafner, Caritas Diözese Bozen-Brixen, Ufficio esteri

ALTERNATIVEN
Regionalwährung und Zeitbank 
Armin Bernhard, Projekt Regionalwährung Vinschgau
Katja Kostner, Zeitbank Schlanders

WEITBLICK
Wirtschafts- und Finanzsytem: kritisch-konstruktiv betrachtet
Lukas Bruckmüller, Genossenschaft für Gemeinwohl, Regionalgruppe Innsbruck
Paul Kircher, Human Economy, Wirtschaft und Geld die dem Menschen, der Natur und der Erde dienen

GELD, GOLD UND KUNST
Nicole Abler, Kuratorin und im Bereich des Kunstmanagements tätig
Konrad Laimer, Goldschmied und Bildhauer, Posthaus Schmuckwerkstatt 
Walter Paul Auer, akademischer Künstler und Therapeut

RISPARMIARE … MA COME?
Alessandro Alberini, consulente finanziario di Banca Popolare Etica
Sergio Fedele, imprenditore energetico e formatore

Eintritt frei!
 

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Steppen im Selbstversuch

Glühende Sohlen

Stepptänzer sind Musiker und Tänzer zugleich, der Tanzstil verlangt daher vollen Körpereinsatz. Unsere Autorin hat das Steppen ausprobiert.
0    
 | 
Kommentar zum Leistungswahn

Chill mal, Alter!

Viele Berufe, in denen Menschen Selbstverwirklichung suchen, enden in der Selbstausbeutung. Dagegen hilft nur eins: Mut zum Chillen.
0    
Klimareport 2018

Es wird eng

Mehr Sommertourismus, Krankheiten und Überschwemmungen: Eurac-Forscher Marc Zebich über die Folgen des Klimawandels auf Südtirol.
 | 
Jazz-Schlagzeuger im Porträt

Der Weltmusiker

Um zu den großen Jazz-Stars zu gehören, sei er noch viel zu jung: Jonathan Delazer tourt durch die Musikwelt und macht als Jazzmusiker sein eigenes Ding.
0    
 | 
Interview mit Türkei-Experten

„Ein kritischer Post reicht"

Urlaub in der Türkei? Für Hasnain Kazim undenkbar. Der Journalist war jahrelang SPIEGEL-Korrespondent in Istanbul. Heute schätzt er sich glücklich, nicht inhaftiert worden zu sein.
0    
Anzeige
Anzeige