Anzeige

Gesprächsgruppe Let's talk für Jugendliche

Anzeige

lets talk.jpg

Bild: let's talk Bozen

Drei 17-jährige Jugendliche suchten ein Umfeld, um über ihnen wichtige Themen und Probleme zu sprechen. Da sie keine passende Gruppe finden konnten, gründeten sie einfach selbst die Gesprächsgruppe Let’s talk. Am Donnerstag, 27. April 2017, findet das erste Treffen von 16 bis 18 Uhr in Bozen statt. Interessierte Jugendliche können vorbeikommen und sich mit Gleichaltrigen austauschen. Die Gruppe trifft sich wöchentlich, wobei die Treffen nicht verpflichtend sind. Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren sind eingeladen, sich gegenseitig auszutauschen und über Schwierigkeiten, die sie gerade beschäftigen, zu sprechen. Es sind keine Erwachsenen dabei. All das, was besprochen wird, wird nicht nach außen getragen. Jeder darf seine Meinung haben, solange andere durch den Ausspruch dieser nicht verletzt werden. Neben den Gesprächen werden auch gruppenstärkende Übungen gemacht.

Kontakt: lets.talk.bozen@gmail.com

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Italiens bester Trailrunner Daniel Jung

„Steil ist geil"

Daniel Jung ist auf der Jagd nach Podestplätzen. Hunderte von Kilometern und Tausende von Höhenmetern legt der Trailrunner dafür zurück. Sein nächstes Ziel: Sarntal.
0    
 | 
Sänger Lemo im Interview

„Hausgemachte Musik"

Er ist der aufstrebende Stern in der deutschsprachigen Pop-Szene und tritt am Freitag in Meran auf. Lemo über die Liebe, das Aufgeben und oldschool-Musik.
0    
 | 
Jan Langer im Porträt

Künstler mit allen Sinnen

Er trommelt bei „Opas Diandl“, macht Musik mit Löffeln und kreiert Bilder aus Matsch und alten Ästen. Jan Langer ist ein Tausendsassa der Kunst.
0    

Bengali

Homies4Life mit ihrem neuen Song „gegen Rassismus und gegen jeden Nazi“. Im Musikvideo finden sich Ausschnitte von Live-Auftritten eines ganzen Jahres.
Thekentalk mit Elisa Reiterer

„Viel Frust“

In einem offenen Brief nannte Elisa Reiterer das Südtiroler Gesundheitssystem „marode“. Was ihre Kritik ausgelöst hat und was die Jungärztin vom Impfdekret hält.
Anzeige