Anzeige

Eurolager 2017 in Brixen

Anzeige

eurolager2016.jpg

Bild: SKJ

1979 fand das erste Eurolager statt. Seitdem treffen sich jedes Jahr zwischen 100 und 250 behinderte und nicht-behinderte Menschen aus Südtirol, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz am Pfingstwochenende, um sich kennenzulernen und gemeinsam Spaß zu haben. Die Idee des Eurolagers besteht hauptsächlich darin, behinderte mit nicht-behinderten Menschen zusammenzuführen; in einer Umgebung, in der jeder so aufgenommen wird, wie er ist. Es geht darum, Vorurteile und anfängliche Berührungsängste abzubauen. „Gemeinschaft leben, Grenzen überwinden“ ist das Motto. Das Eurolager bietet viele Unterhaltungsmöglichkeiten. Großgruppenspiele, kreative Mal- und Bastelecken und Zeit für Gespräche sind nur einige davon.

Heuer findet das Eurolager vom 2. bis 5. Juni im Vinzentinum Brixen statt. Highlight wird in diesem Jahr der Besuch von Bischof Ivo Muser am Samstag, 3. Juni sein. Am Pfingstsonntag wird Jugendseelsorger Christoph Schweigl gemeinsam allen Anwesenden einen Gottesdienst feiern.

Anmeldungen sind bis zum 5. Mai 2017 möglich unter: evi.atz@skj.bz.it oder 0471 970 890. Es werden auch noch Betreuerinnen und Betreuer ab 18 Jahren gesucht, welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Beeinträchtigung begleiten und unterstützen. Sie können sich im SKJ-Büro melden.

Anzeige

Mehr Artikel

Das Garten-Experiment

Vor fünf Jahren startete Heinz Dellago sein Urban-Gardening-Projekt in Brixen. Seitdem baut er seine Lebensmittel mitten in der Stadt selbst an.
0    
 | 
Porträt einer Reisenden

Die Abenteurerin

Masseurin, Hostel-Leiterin, Nordlichtführerin: Stefanie Kofler sucht sich ihre Jobs passend zum Ort aus, an dem sie gerade leben möchte.
0    
 | 
Altreier Kaffee

Eine Rarität

Seit 150 Jahren wird in Altrei eine seltene Kaffeepflanze angebaut. Doch wie lange noch? Zu Besuch bei Lupinen-Bauern.
0    
Ein Film von Tobias Gruber

Eremos

„Eremos“ erzählt von der Freundschaft zweier Jugendlicher. Das Besondere: Das 50-minütige Teenager-Drama wurde von einer Gruppe von Schülern produziert.
Generation Handwerk

Vielfalt Handwerk

Die Imagekampagne „Generation Handwerk“ zeigt Südtirols Jugend Perspektiven auf und gibt spannende Einblicke in verschiedene Berufsbilder. lvh-Präsident Gert Lanz im Interview.
0    
Anzeige
Anzeige
Anzeige