Anzeige

2. Ausgabe: JOSEF MERAN|O – the insider’s travel book

Anzeige

„JOSEF – The insider’s travel book“ ist das Reisebuchprojekt des Südtiroler Unternehmens franzLAB. Nach der ersten Ausgabe über Bozen erscheint nun, wiederum dreisprachig, die zweite über Meran und Umgebung.

„JOSEF – the insider’s travel book“ ist 2015 als Spin-off-Projekt von franzmagazine.com gestartet. franzLAB – das sind Anna Quinz, Barbara Elias da Rocha und Kunigunde Weissenegger – befasst sich seit mehreren Jahren mit allem, was in Südtirol unter dem Motto „more than apples and cows“ passiert. Diese Definition umfasst zeitgenössische, innovative und visionäre Projekte, Orte, Dinge und Personen, jenseits von stereotypen Erzählweisen.

Auch JOSEF fügt sich in diese Vision und verschafft seinen Leserinnen und Lesern die Chance, auf eine neue Art und Weise Südtirol zu bereisen und zu leben. Über die Augen von Insidern – das sind eine Gruppe kreativer, innovativer Köpfe, FotografInnen, DesignerInnen, JournalistInnen, KünstlerInnen usw. – erzählt JOSEF diese Region, gibt Tipps zu Lieblingsplätzen, -veranstaltungen und lokalen Produkten.

„JOSEF – Meran und Umgebung“ wird am 22. März 2017 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Der Launch wird von 18 bis 21 Uhr im Ottmanngut Suites & Breakfast in Meran bei einem Aperitivo „more than drinks and food“ und der Musik von DJ Veloziped gefeiert. Ab 23. März 2017 wird das Buch erhältlich sein, die Verkaufsstellen sind hier aufgelistet. 

Anzeige

Mehr Artikel

Eine Couch für die Welt

Daniele Zimbone lädt die Welt zu sich nach Hause ein: Schon über 40 Couchsurfer aus den verschiedensten Ländern übernachteten in seinem Wohnzimmer.
0    
 | 
Körbewickeln im Selbsttest

Traditionen weiter wickeln

Walter Friedl vermittelt ein Handwerk, das es bereits seit der Steinzeit gibt. Aus Lavendel, Binsen und Ruchgras hat er über 2.500 Körbe gewickelt.
0    
 | 
Südtirols Start-up-Szene

Land der Mutlosen?

Gründer, Investoren, Initiativen: Eigentlich alles da für eine Südtiroler Start-up-Szene. Was fehlt, ist die richtige Mentalität.
0    
Interview mit Ötzis Leibarzt

„Ötzi hat mein Leben verändert“

Fast zwanzig Jahre lang war Eduard Egarter Vigl Ötzis Leibarzt. Der Pathologe über den Tod, den Ötzi-Hype und die Frage, wohin die Fingernägel der Gletschermumie verschwunden sind.
0    
Sprachvolontariat

Wenn Sprache verbindet

Beim Sprachvolontariat treffen Muttersprachler auf Menschen, die eine Sprache lernen wollen. Bekannte Südtiroler Gesichter werben für die Initiative, die am 25. Mai ein Fest veranstaltet.
0    
Anzeige