Anzeige

Leonarda im Anreiterkeller

Anzeige

Am 8., 10. und 11. März 2017 (jeweils um 20.30 Uhr) erwecken VonPiderZuHeiss Leonarda Cianciulli im Anreiterkeller in Brixen zum Leben. Am 17. März wird die Performance im Spektakel in Wien aufgeführt.

Leonarda Cianciulli ist bekannt als La saponificatrice di Correggio – Die Seifemacherin aus Correggio. Der verheißungsvolle Beiname bezieht sich auf die drei Morde, die sie begangen hat. Sie hat drei Frauen ermordet und sie zu Keksen und Seife verarbeitet. In einem Zauberritual erwecken die Performerinnen Anna Heiss, Nora Pider und Sophie Wegleitner Cianciulli nun zum Leben. Mit atmosphärischem Feingefühl und Lust an der grotesken Erzählung, nähern sich die drei Frauen der Figur an. Julian Angerer und Raphael Lanthaler haben den Soundtrack zum Hexentanz produziert.
 

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Interview mit DRIP

„Vier Hirne machen eins“

Die vier Musiker von DRIP fühlen sich als Einheit auf der Bühne. Früher spielten sie Reggae bei Sisyphos, heute haben sie sich der elektronischen Livemusik verschrieben.
0    
 | 
Frühjahrsausstellung auf Schloss Kastelbell

5 Künstlerinnen, 5 Positionen

Die Frühjahrsausstellung 2018 auf Schloss Kastelbell ist der Kunst von fünf zeitgenössischen Protagonistinnen gewidmet, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
0    

Top of the World

Shanti Powa spielen eine Mischung aus Raggae, Dancehall, Funk und Hiphop. Jetzt veröffentlichte die zwölfköpfige Band das Video zu „Top of the world“.

You’ll See

Sie haben als Coverband begonnen, jetzt schreiben sie auch eigene Songs: Rooftop präsentieren ihr brandneues Musikvideo, das eine wichtige Botschaft hat.
 | 
Steppen im Selbstversuch

Glühende Sohlen

Stepptänzer sind Musiker und Tänzer zugleich, der Tanzstil verlangt daher vollen Körpereinsatz. Unsere Autorin hat das Steppen ausprobiert.
0    
Anzeige
Anzeige