Anzeige

Leonarda im Anreiterkeller

Anzeige

Am 8., 10. und 11. März 2017 (jeweils um 20.30 Uhr) erwecken VonPiderZuHeiss Leonarda Cianciulli im Anreiterkeller in Brixen zum Leben. Am 17. März wird die Performance im Spektakel in Wien aufgeführt.

Leonarda Cianciulli ist bekannt als La saponificatrice di Correggio – Die Seifemacherin aus Correggio. Der verheißungsvolle Beiname bezieht sich auf die drei Morde, die sie begangen hat. Sie hat drei Frauen ermordet und sie zu Keksen und Seife verarbeitet. In einem Zauberritual erwecken die Performerinnen Anna Heiss, Nora Pider und Sophie Wegleitner Cianciulli nun zum Leben. Mit atmosphärischem Feingefühl und Lust an der grotesken Erzählung, nähern sich die drei Frauen der Figur an. Julian Angerer und Raphael Lanthaler haben den Soundtrack zum Hexentanz produziert.
 

Anzeige

Mehr Artikel

 | 
Obdachlose Migranten

„Sie nehmen uns alles“

Hunderte Menschen in Bozen sind obdachlos, darunter viele Asylbewerber. Gegen sie geht die Stadtverwaltung besonders hart vor. Und hält sich dabei nicht ans Gesetz.
1    
 | 
Interview mit einem Terrorismus-Experten

„Islam ist nur ein Vorwand“

Was macht Menschen zu skrupellosen Terroristen? Religion dient oft als Rechtfertigung, doch die wahren Gründe sieht der Experte Franz Eder woanders.
0    

Grumpy Lemonade

Bei Drahthaus treffen digitale und analoge Instrumente aufeinander. Die vier Musiker aus Südtirol und Wien nennen ihren ungewöhnlichen Sound „instrumental electronics“.
 | 
Interview mit Kolumnist Axel Hacke

„Und dann kam Donald Trump"

Bestsellerautor Axel Hacke plädiert für mehr Anstand. An zu viele verbale Aggressionen haben wir uns bereits gewöhnt, Sprüche wurden salonfähig, die es nicht sein sollten.
0    
Videoreportage BUSK 2017

Straßen voller Musik

Straßenmusiker aus ganz Europa kamen zum Singer-Songwriter Festival und füllten Merans Straßen mit Leben und ihren Liedern. Der Videorückblick auf BUSK 2017.
Anzeige